• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bremen verliert gegen Bayer und versinkt im Keller – Doppelpack von Kapitän Havertz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextBericht: Coca-Cola-Verbot für PSG-StarsSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für ein VideoZwölf Wale umzingeln PaddlerSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextKilimandscharo bekommt schnelles InternetSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen Text13-Jährige verschwindet mit 9-Euro-TicketSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Deutliche Niederlage: Bremen verliert und versinkt im Keller

Aktualisiert am 19.05.2020Lesedauer: 1 Min.
Bayer Leverkusen siegte verdient in Bremen.
Bayer Leverkusen siegte verdient in Bremen. (Quelle: Stuart Franklin/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Werder Bremen bleibt auch nach der Corona-Pause in der Krise. Gegen Bayer Leverkusen hielten die Norddeutschen lange gut mit, unterlagen am Ende aber deutlich. Nationalspieler Kai Havertz brillierte bei den Gästen.

Der SV Werder Bremen bleibt auch nach seinem ersten Pflichtspiel in der Bundesliga nach der Corona-Pause in der Krise. Gegen Bayer Leverkusen unterlag die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt verdient mit 1:4 (1:2). Kai Havertz (28. Minute, 33.), Mitchell Weiser (61.) und Kerem Demirbay (78.) trafen für die Gäste. Theodor Gebre Selassie sorgte für den zwischenzeitlichen Bremer Ausgleich.


Nach der Corona-Pause: So sieht der Fahrplan für die Bundesliga aus

Am 27. Spieltag (22. bis 24.05.) werden die Bayern gegen Eintracht Frankfurt auf Wiedergutmachung aus sein. In der Hinrunde wurden sie mit 5:1 aus der Commerzbank-Arena gejagt. Die weiteren Partien des Spieltags: Borussia Mönchengladbach gegen Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund, Hertha BSC gegen Union Berlin, Mainz 05 gegen RB Leipzig, SC Freiburg gegen Werder Bremen, Schalke 04 gegen FC Augsburg, 1. FC Köln gegen Fortuna Düsseldorf, SC Paderborn gegen TSG Hoffenheim.
Der 28. Spieltag wartet mit dem Kracher Borussia Dortmund gegen Bayern München auf. Hinrunden-Ergebnis: Ein klares 4:0 für die Münchner.
+6

"Ich bin sehr sehr glücklich. Man sieht, dass wir aktuell sehr gute Ergebnisse erzielen. Wir können auch den Anspruch stellen, kommende Woche auf drei Punkte zu gehen", sagte Doppeltorschütze Kai Havertz nach der Partie bei "DAZN".

Bremen bleibt damit weiterhin abgeschlagen auf dem 17. Tabellenplatz und hat nun fünf Punkte Rückstand auf Fortuna Düsseldorf, die auf dem Relegationsrang stehen. Bayern Leverkusen liegt nach dem Auswärtssieg nun nur noch einen Zähler hinter den viertplatzierten Leipzigern und schnuppert an der Champions League.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Das ist die schnellste Offensive in Europa"
Von Julian Buhl
Bayer 04 LeverkusenSV Werder Bremen
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website