Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCorona-FĂ€lle unter Scholz' MitarbeiternSymbolbild fĂŒr einen TextUkraine: Wirbel um Ex-PrĂ€sident PoroschenkoSymbolbild fĂŒr einen TextBecker-Tochter teilt freizĂŒgiges FotoSymbolbild fĂŒr einen TextEasyjet streicht hunderte FlĂŒgeSymbolbild fĂŒr einen TextFrau lĂ€sst vier Hunde im heißen Auto – totSymbolbild fĂŒr einen TextF1: So lief das 3. Training in MonacoSymbolbild fĂŒr einen TextZwei Tote bei StuttgartSymbolbild fĂŒr einen TextFynn Kliemann: "Habe Scheiße gebaut"Symbolbild fĂŒr einen TextSeltene Bilder von Bruce WillisSymbolbild fĂŒr einen TextVanessa Mai: Im Traumkleid in CannesSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance": Ex-Profis fordern andere Besetzung

TV-Rechte: Noch mehr Bundesligaspiele bei Amazon

Von dpa
Aktualisiert am 27.05.2020Lesedauer: 1 Min.
Kamera am Rande eines Bundesligaspiels: Amazon steigt nun noch weiter in die Fußball-Übertragungen ein.
Kamera am Rande eines Bundesligaspiels: Amazon steigt nun noch weiter in die Fußball-Übertragungen ein. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weitere Partien der höchsten deutschen Spielklasse werden beim Streamingdienst gezeigt. Das Paket umfasst mehrere Spiele bis Saisonende – und auch die Relegationsspiele.

Amazon hat sich erneut TV-Rechte fĂŒr die Fußball-Bundesliga gesichert. Die deutsche Tochter des US-Handelsriesen erwarb von der Deutschen Fußball Liga (DFL) fĂŒr den Rest der Saison sieben Punktspiele der 1. Liga sowie die vier Relegationspartien. Das bestĂ€tigte Amazon am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Diese elf Partien zeigt Amazon fĂŒr seine Prime-Kunden, der Streamingdienst DAZN fĂŒr seine Abonnenten.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

"Wir freuen uns, nach dem außerordentlich positiven Feedback weitere Bundesligaspiele live auf Prime Video zu ĂŒbertragen", sagte Alex Green, GeschĂ€ftsfĂŒhrer Sport bei Prime Video. Nach Schwierigkeiten bei Amazons Bundesliga-DebĂŒt am 18. Mai mit nicht synchroner Kommentierung verliefen die beiden folgenden Übertragungen am Wochenende ohne Probleme. "Kunden waren von der VideoqualitĂ€t und der Fokussierung auf das Spielgeschehen begeistert", sagte Green. "Das bestĂ€rkt uns, unsere Bundesliga-Übertragungen fortzusetzen – erneut ohne zusĂ€tzliche Kosten zu einer Prime-Mitgliedschaft."

Zuvor hatte bereits DAZN eine Einigung mit der DFL erzielt. Ein neuer Kontrakt war notwendig geworden, da der Streamingdienst einen Sublizenz-Vertrag mit Eurosport hatte, dieser aber nicht mehr gĂŒltig ist. Hintergrund ist, dass Eurosport den Kontrakt mit der DFL gekĂŒndigt hatte. Daher musste die DFL einzelne Spiele, die nicht im TV-Paket von Sky enthalten sind, neu vermarkten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
100-Millionen-Paket? Bayern pokert offenbar um zwei Stars
AmazonDFLDeutsche Presse-AgenturFußball
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website