Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Ex-Kollege Andreas Beck über Mario Gomez: "Fußstapfen sind beim VfB verewigt

Vor letztem Spiel für den VfB  

Ex-Kollege adelt Gomez: "Großartiger Sportler und Mensch"

28.06.2020, 12:13 Uhr
Ex-Kollege Andreas Beck über Mario Gomez: "Fußstapfen sind beim VfB verewigt. Mario Gomez (li.) und Andreas Beck: Beide feierten zusammen 2016 mit Besiktas Istanbul den Gewinn der türkischen Meisterschaft.  (Quelle: imago images/Seskim Photo)

Mario Gomez (li.) und Andreas Beck: Beide feierten zusammen 2016 mit Besiktas Istanbul den Gewinn der türkischen Meisterschaft. (Quelle: Seskim Photo/imago images)

Vor dem letzten Spieltag der Zweitligasaison ist der VfB Stuttgart so gut wie aufgestiegen. Gegen Darmstadt wird Stürmer Mario Gomez wohl sein letztes Spiel für die Schwaben machen. Ex-Kollege Beck schwärmt. 

Am heutigen Sonntag empfängt der VfB Stuttgart zum Saisonfinale Darmstadt 98 – doch die Partie ist kaum von sportlichem Wert. Während Darmstadt nicht mehr aufsteigen kann, ist dem VfB Platz zwei im Grunde nicht mehr zu nehmen. 

Unter diesen Gegebenheiten wird einer beim VfB in der Startelf stehen, der möglicherweise heute seine Karriere beendet: Mario Gomez. 109 Tore in insgesamt 229 Partien für den VfB stehen für den Sohn einer deutschen Mutter und eines spanischen Vaters zu Buche.

Beck blickt zurück: "Mario hat fast alles erlebt"

Einer, der gleich zwei Meisterschaften mit Gomez feiern durfte (2007 mit Stuttgart und 2016 mit Besiktas Istanbul) erinnert sich an die besondere Karriere des "Torero".

"Das, was er jetzt in Stuttgart erlebt hat, rundet seine Karriere ein Stück weit ab", so Andreas Beck über den bevorstehenden Aufstieg und die letzten Jahre seines ehemaligen Mitspielers. "Angefangen In der Jugend und der Regionalliga beim VfB, die Meisterschaften in Deutschland, der Türkei, der Gewinn der Champions League, dann die Relegation mit Wolfsburg, der Abstieg und nun der Aufstieg. Egal, wie sich Mario entscheidet. Er wird auf jeden Fall auf seine Karriere zurückblicken und sagen können: Ich habe fast alles erlebt."

Mario Gomez (M.): Mit dem FC Bayern gewann er 2013 gegen Dortmund unter Jupp Heynckes die Champions League. Im Sommer danach kam Pep Guardiola nach München – Gomez wechselt nach Italien zum AC Florenz.  (Quelle: imago images/ActionPictures)Mario Gomez (M.): Mit dem FC Bayern gewann er 2013 gegen Dortmund unter Jupp Heynckes die Champions League. Im Sommer danach kam Pep Guardiola nach München – Gomez wechselt nach Italien zum AC Florenz. (Quelle: ActionPictures/imago images)

Tatsächlich kann der Ex-Nationalspieler auf knapp 15 Jahre Profifußball zurückblicken – auch wenn in der aktuellen Spielzeit sicher nicht alles perfekt lief. Trotzdem kommt Gomez bei bislang 22 Einsätzen auf sechs Tore. 

"Sein Name, seine Fußstapfen sind beim VfB verewigt"

"Er wird in dieser Saison zwar nicht Torschützenkönig – aber das ändert nichts an seinem großen Beitrag zum Erfolg. Als Persönlichkeit und Identifikationsfigur ist er extrem wichtig für den Verein. Er gehört zum VfB. Sein Name, seine Fußstapfen sind beim VfB verewigt" so Beck, der mit Gomez gemeinsam die Schulbank drückte.

"Er kann sehr stolz auf sich, seine Leistung und seine Karriere sein. Und was vielleicht genauso wichtig ist: Er ist sich immer treu geblieben. Mario ist nicht nur ein großartiger Sportler, sondern auch ein großartiger Mensch."

Beck selbst spielt derzeit bei KAS Eupen in Belgien. 2019 war der 33-Jährige gemeinsam mit Gomez und dem VfB in der Relegation an Union Berlin gescheitert und in die 2. Liga abgestiegen. Anschließend erhielt der in Russland geborene Stuttgarter keinen neuen Vertrag und wechselte ins Ausland. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal