Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

"Komplettes Paket": Thomas Müller vergleicht FC Bayern-Trainer Flick mit Guardiola

Bayern-Star voll des Lobes  

"Komplettes Paket": Müller vergleicht Flick mit Guardiola

01.08.2020, 12:00 Uhr | dpa

"Komplettes Paket": Thomas Müller vergleicht FC Bayern-Trainer Flick mit Guardiola . Thomas Müller und Hansi Flick (v.l.): Der Bayern-Profi ist voll des Lobes für seinen Cheftrainer. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Thomas Müller und Hansi Flick (v.l.): Der Bayern-Profi ist voll des Lobes für seinen Cheftrainer. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Thomas Müller zeigt sich begeistert von der Arbeit seines Cheftrainers Hansi Flick. Das Bayern-Urgestein vergleicht den Coach mit einem stilprägenden Vorgänger. Auch zur Mission Champions League äußert sich Müller.

Thomas Müller hat Bayern-Trainer Hansi Flick mit Starcoach Pep Guardiola verglichen. Das Spiel der Münchner sei ähnlich klar geregelt wie unter dem Katalanen. "Da durfte zwar jeder Spieler seiner Position eine individuelle Note hinzugeben, aufgrund seiner Vorlieben, Stärken und Schwächen, aber trotzdem hatte diese Position immer eine klare Aufgabe. Da gab es kein 'könnte', 'dürfte' oder 'wollte'. Und wenn einer das Geforderte nicht gemacht hat, hat die Position schnell wieder jemand anders ausgefüllt", sagte Müller in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung".

Zu Flicks Vorgänger Niko Kovac, unter dem Müller nur noch Ersatz gewesen war, wollte sich der langjährige Nationalspieler nicht äußern, ließ jedoch durchblicken: "Für mich waren meine Karriereausschläge immer relativ erklärbar."

Dabei spüre er das Vertrauen von Flick. "Man hat ein anderes Gefühl auf dem Platz, wenn man das Vertrauen spürt. Man überdreht dann auch nicht. Sinnlose und übermotivierte Aktionen gibt es dann nicht mehr."

Flick als Cheftrainer? "Hatte ich nicht auf dem Zettel"

Laut Müller habe es unter dem früheren Assistenten von Joachim Löw eine klare Weiterentwicklung gegeben. "Ich habe zumindest den Eindruck, dass bei uns jetzt wieder alle das Gleiche wollen und das Gleiche machen. Die Handschrift des Trainers ist klar zu erkennen." Er habe Flick zuvor nur in der Co-Trainer-Rolle und als Fußballfachmann gekannt. "Dass er aber das komplette Paket mitbringt, um Trainer beim FC Bayern München zu sein, hatte ich nicht auf dem Zettel." Dabei könne der Coach auch gut mit Druck umgehen.

Der FC Bayern habe in der Rückrunde nicht nur eine spielerische, sondern auch eine mentale Dominanz gehabt. "Die jungen Spieler sind extrem hungrig – und auch die Alten wollen es noch mal wissen. Geschichten erzählt man aber immer erst nachher", ergänzte Müller mit Blick auf einen möglichen Champions-League-Sieg.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal