Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

SC Freiburg: Offiziell! Luca Waldschmidt wechselt zu Benfica Lissabon


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextGeisterfahrer auf A94 – ein ToterSymbolbild für einen TextUSA: Revolution bei VorwahlenSymbolbild für einen TextSpionageballons: Regierung alarmiert
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Waldschmidt-Transfer fix: Nationalspieler zu Benfica

Von t-online, sid
14.08.2020Lesedauer: 1 Min.
Luca Waldschmidt: Der Nationalstürmer spielt ab sofort für Benfica SL.
Luca Waldschmidt: Der Nationalstürmer spielt ab sofort für Benfica SL. (Quelle: Bernd König/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

DFB-Debüt gefeiert, mit Freiburg ein gutes Jahr gespielt und am Ende zu einem internationalen Top-Klub gewechselt: Luca Waldschmidt hat eine bewegte Saison vollendet. Sein Klub verdient auch gut mit.

Der Wechsel des Fußball-Nationalspielers Luca Waldschmidt vom Bundesligisten SC Freiburg zu Benfica ist perfekt. Der portugiesische Rekordmeister aus Lissabon meldete am Freitagabend, der 24 Jahre alte Angreifer sei jetzt "offiziell eine Verstärkung". Kurz darauf bestätigten auch die Freiburger den Wechsel.


Das machen die Ex-Freiburg-Stars

Jan Rosenthal (2010-2013): Sein Karriereende als Profi gab der gebürtige Sulinger im Sommer 2018 bekannt. Doch die Fußballschuhe an den Nagel hängen möchte Rosenthal noch nicht. Seit Beginn der laufenden Saison spielt er in der Regionalliga für den VfB Oldenburg. Dort möchte er aber nur aushelfen, wenn die personelle Situation angespannt ist.
Zlatan Bajramovic (2002-2005): Drei Jahre lang schnürte der Bosnier die Schuhe für die Breisgauer. Auch heute lebt der gebürtige Hamburger in Baden-Württemberg und betreut die U19 des Karlsruher SC.
+18

"Entscheidung nicht leicht gemacht"

Waldschmidt besaß bei den Breisgauern noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Seine Ablösesumme soll bei zwölf Millionen Euro liegen. Über Vertragsdetails wurde zunächst nichts bekannt. Angeblich erhält Waldschmidt einen Fünfjahresvertrag.

"Ich habe mir die Entscheidung zu gehen wirklich nicht leicht gemacht, weil ich weiß, was ich am SC Freiburg hatte. Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das mir der Sport-Club entgegengebracht hat", sagte Waldschmidt. Für Freiburg erzielte er in 53 Bundesligaspielen 16 Treffer. Im Oktober 2019 gab er sein Debüt für die deutsche A-Nationalmannschaft.

Waldschmidt Teil eines Transfer-Hattricks

"Dass ich hier zum A-Nationalspieler werden konnte, werde ich nicht vergessen. Jetzt habe ich mich entschieden, den nächsten Schritt zu gehen, und freue mich auf die neue Aufgabe", ergänzte Waldschmidt. Neben dem gebürtigen Siegener gab Benfica auch die Verpflichtungen von Verteidiger Jan Vertonghen (Tottenham Hotspur) und Flügelstürmer Everton (Gremio Port Alegre) bekannt.

"Wir sehen es als Auszeichnung unserer Arbeit an, wenn Spieler diese Entwicklung bei uns nehmen. Gleichzeitig schwingt natürlich Wehmut mit, weil uns der Abschied sowohl sportlich als auch persönlich sehr schwerfällt", sagte Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lothar Matthäus teilt gegen Manuel Neuer aus
Von Julian Buhl
Benfica LissabonDFBSC Freiburg
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website