Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Keine Thiago-Nachfolge: Marcelo Brozovic sagt FC Bayern wohl ab

Kroate wendet sich an Inter-Fans  

Wunschspieler Brozovic sagt FC Bayern wohl ab

02.09.2020, 08:50 Uhr | t-online, dsl

Keine Thiago-Nachfolge: Marcelo Brozovic sagt FC Bayern wohl ab. Marcelo Brozovic: Der kroatische Vizeweltmeister bekannte sich trotz Interesses vom FC Bayern zu seinem aktuellen Klub, Inter Mailand. (Quelle: imago images/Insidefoto)

Marcelo Brozovic: Der kroatische Vizeweltmeister bekannte sich trotz Interesses vom FC Bayern zu seinem aktuellen Klub, Inter Mailand. (Quelle: Insidefoto/imago images)

Marcelo Brozovic gilt als Transferziel Nummer eins des FC Bayern. Der kroatische Vizeweltmeister soll beim Triple-Sieger den wechselwilligen Thiago ersetzen. Nun hat sich Brozovic zu den Gerüchten geäußert.

Der anstehende Abgang Thiagos bringt den FC Bayern München in Zugzwang: Der Triple-Sieger wird auf dem Transfermarkt aktiv werden müssen, wenn sie den wechselwilligen Spanier adäquat ersetzen wollen. Dabei hat sich in den vergangenen Tagen ein Spieler als Wunschlösung der Münchner Klubführung herauskristallisiert: Marcelo Brozovic. Der kroatische Vizeweltmeister steht noch bis Sommer 2022 beim italienischen Topklub Inter Mailand unter Vertrag, sein Marktwert liegt laut "Transfermarkt" bei 50 Millionen Euro. 

Die immer lauter werdenden Gerüchte über einen bevorstehenden Transfer zum FC Bayern haben den 27-Jährigen nun dazu bewogen, Stellung zu beziehen. In einem an die Fans von Inter Mailand gerichteten Instagram-Post schrieb Brozovic: "Da ich großen Respekt unserem Trikot gegenüber habe, habe ich nie auf die Dinge reagiert, die über mich in den letzten Wochen geschrieben worden sind. Das werde ich auch jetzt nicht tun. Ich kann nur sagen, dass ich immer alles für dieses Trikot und diese Stadt, in der ich mich wirklich wie zuhause fühle, gegeben habe." Der Mittelfeldstratege betont: "Ich liebe dieses Trikot, liebe Mailand und kann es kaum erwarten, noch lange für die 'Nerrazurri' zu kämpfen." 

Brozovics Treue- und Liebesbekenntnis an den diesjährigen italienischen Vizemeister und Europa-League-Finalisten liest sich wie eine deutliche Absage an die Transfergebaren des FC Bayern. Der Kroate, der 2015 von Dinamo Zagreb zu Inter wechselte, gilt bei den Mailändern als absoluter Führungsspieler, führte das Team bereits mehrere Male als Kapitän aufs Feld. Selbst ein finanzkräftiges Angebot der Münchner könnte daher aufgrund Brozovics Verbundenheit zu Inter und seinem Glauben an das sportliche Projekt unter Trainer Antonio Conte scheitern.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal