Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Cybertraining statt Platz: Coman nach Corona-Kontakt in häuslicher Quarantäne

Cybertraining statt Platz  

Coman nach Corona-Kontakt in häuslicher Quarantäne

15.09.2020, 18:31 Uhr | dpa

Cybertraining statt Platz: Coman nach Corona-Kontakt in häuslicher Quarantäne. Muss sich vorerst daheim fit halten: Kingsley Coman.

Muss sich vorerst daheim fit halten: Kingsley Coman. Foto: Tobias Hase/dpa. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Kingsley Coman nimmt nach einem Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person aus seinem Umfeld derzeit nicht am Trainingsbetrieb des FC Bayern München teil.

Der 24 Jahre alte Offensivspieler befindet sich laut Vorgaben des Robert-Koch-Instituts in häuslicher Quarantäne, teilte der Triple-Gewinner mit. Ein bei Coman am Sonntag vorgenommener Corona-Test sei negativ ausgefallen.

Während der Quarantäne werde sich der Franzose mit Cybertraining fit halten. Der deutsche Rekordmeister bestreitet das Auftaktspiel der Bundesliga-Saison 2020/21 am kommenden Freitag (20.30/DAZN und ZDF) gegen den FC Schalke 04.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal