Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Transfermarkt: Eintracht-Chef Bobic schließt Jovic-Rückkehr aus

Transfermarkt  

Eintracht-Chef Bobic schließt Jovic-Rückkehr aus

23.09.2020, 13:07 Uhr | dpa

Transfermarkt: Eintracht-Chef Bobic schließt Jovic-Rückkehr aus. Fredi Bobic schloss eine Rückkehr von Luka Jovic aus.

Fredi Bobic schloss eine Rückkehr von Luka Jovic aus. Foto: Arne Dedert/dpa. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic schließt eine Rückkehr von Luka Jovic zum hessischen Fußball-Bundesligisten auf Leihbasis aus.

An den Gerüchten sei "gar nichts" dran, sagte Bobic am Rande der Veranstaltung "Bild100 Sport" in Frankfurt. Jovic werde nicht zurückkommen.

Der 22 Jahre alte Serbe war im Sommer 2019 für 60 Millionen Euro von der Eintracht zu Real Madrid gewechselt. Beim spanischen Meister konnte sich der Stürmer bisher aber nicht durchsetzen. Nach nur 806 Pflichtspielminuten und zwei Toren im ersten Jahr soll Jovic nach Informationen der spanischen Nachrichtenagentur EFE zuletzt mit einem Wechselwunsch an die Vereinsführung der Madrilenen herangetreten sein.

Ob die Eintracht überhaupt noch einmal auf dem Transfermarkt tätig wird, ließ Bobic offen. "Man kann nicht davon ausgehen, dass noch ein Kracher oder eine Überraschung kommt", sagte der 48-Jährige. "Aber ich lasse mir eine Tür offen. In den letzten Tagen der Transferperiode kann es schon noch turbulent werden."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal