Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Mit US-Star designt: Darum spielte der FC Bayern im DFB-Pokal im Sondertrikot

DFB-Pokal gegen Kiel  

Darum spielte der FC Bayern in einem Sondertrikot

14.01.2021, 09:21 Uhr | t-online, dsl, np

Mit US-Star designt: Darum spielte der FC Bayern im DFB-Pokal im Sondertrikot. Alphonso Davies: Der Außenverteidiger posiert mit dem neuen Sondertrikot des FC Bayern. (Quelle: adidas/FC Bayern)

Alphonso Davies: Der Außenverteidiger posiert mit dem neuen Sondertrikot des FC Bayern. (Quelle: adidas/FC Bayern)

Der FC Bayern hat im DFB-Pokal gegen Kiel in besonderen Trikots gespielt. Die Kleidungsstücke werden für einen guten Zweck verkauft und wurden von einem US-Superstar designt.

Bayern München ist gegen Kiel im DFB-Pokal in einem Sondertrikot aufgelaufen. Das Trikot entstand in Zusammenarbeit mit dem US-Popstar Pharrell Williams und Ausstatter Adidas und ist eine Neuauflage des Münchner Heimtrikots der Jahre 1991 bis 1993.

Das Shirt ist Teil der vom Herzogenauracher Sportartikelhersteller und Williams initiierten "Humanrace"-Aktion, die für mehr Toleranz und Weltoffenheit wirbt.

Herbert Hainer, früherer Adidas-Vorstandsvorsitzender und aktueller Präsident des FC Bayern, sagte zur Teilnahme an der Kampagne: "Fußball bildet Brücken unter den Menschen auf der ganzen Welt – und wir als 'The World’s Biggest Sports Family' nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst, immer wieder aufs Neue für soziale Themen zu sensibilisieren."

Gnabry: "Fußball macht erlebbar, dass alle Menschen gleich sind"

Einen ähnlichen Ton schlug auch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge an: "Der FC Bayern hat bereits zu Beginn des Jahres 2020 mit 'Rot gegen Rassismus' ein wichtiges Zeichen für Toleranz und Vielfalt, gegen Diskriminierung, Gewalt und Hass gesetzt. Wir möchten mit unserer Aktion genau diesen Weg weitergehen."

Stürmer Serge Gnabry sieht in dem neuen Sondertrikot ein leicht verständliches Zeichen: "Wenn man sich ein Trikot anzieht, gehört man zum selben Team – ganz egal, wo man herkommt oder wie man aussieht. Der Fußball macht erlebbar, dass alle Menschen gleich sind. Wir Spieler unterstützen diese Aktion: Wir sind für Vielfalt."

Einnahmen gehen an einen guten Zweck

Von den streng limitierten Hemden sind nur noch Kinder- und Frauentrikots verfügbar. Die Männertrikots sind trotz des hohen Preises von 89,95 Euro im FC-Bayern-Webshop nicht mehr verfügbar. Mit jedem Kauf wird auch ein guter Zweck unterstützt. Das eingenommene Geld will der FC Bayern an die SOS Kinderdörfer spenden. 

Das Trikot brachte dem Rekordpokalsieger allerdings kein Glück. Die Münchner scheiterten im Elfmeterschießen am Zweitligisten. Mehr dazu lesen Sie hier

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal