• Home
  • Sport
  • Fußball
  • DFB-Pokal
  • Sensation in Kiel! Holstein schmeißt FC Bayern aus DFB-Pokal


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextMali: Bundeswehr entdeckt RussenSymbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextAbbas wettert – Scholz schweigtSymbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem SpruchSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Sensation im DFB-Pokal: Zweitligist Holstein Kiel schlägt Bayern München

Von t-online, np

Aktualisiert am 14.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Sensation in Kiel: Die "Störche" bezwangen den FC Bayern.
Sensation in Kiel: Die "Störche" bezwangen den FC Bayern. (Quelle: Christian Charisius/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bayern München hat sich im DFB-Pokal blamiert und ist gegen Zweitligist Holstein Kiel ausgeschieden. Der Rekordpokalsieger verlor erst im Elfmeterschießen und verpasste damit das Achtelfinale.

Sensation in Kiel: Erstmals seit 20 Jahren ist Bayern München im DFB-Pokal schon in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Champions-League-Gewinner unterlag dem KSV Holstein im Elfmeterschießen mit 5:6. Nach 120 Minuten hatte es 2:2 (2:2, 1:1) gestanden. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Fin Bartels gegen den haushohen Favoriten und Titelverteidiger, bei den Bayern hatte Marc Roca verschossen.


FC Bayern vor Spiel beim Bremer SV: Die größten Pokal-Pleiten der Bayern im Überblick

Der FC Bayern ist im DFB-Pokal überraschend in der 2. Runde an Holstein Kiel gescheitert – doch es ist nicht die erste Blamage, die der Rekordmeister hinnehmen muss. Die sensationellsten Pokal-Pleiten der Münchner im Überblick.
15. Mai 1968, Halbfinale: VfL Bochum – Bayern München 2:1 (1:0) – Der damalige Regionalligist VfL zog schon sensationell unter die letzten Vier ein – und erwischte dort auch die Münchner eiskalt. Jürgen Jansen (5.) und Werner Balte (56.) sorgten für das Bayern-Aus, Werner Ohlhauser (90.) konnte für die Mannschaft von Tschik Cajkovski nur noch verkürzen.
+10

Ein sehenswerter Freistoß von Leroy Sané zwei Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit reichte nicht zum Sieg in der regulären Spielzeit. Holstein-Kapitän Hauke Wahl erzwang per Kopfball (90.+4) 30 zusätzliche Spielminuten.

DFB-Pokal: Der FC Bayern muss in die Verlängerung.
DFB-Pokal: Der FC Bayern muss in die Verlängerung. (Quelle: Christian Charisius/dpa-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


Die Gäste mussten nicht nur wegen des schneidenden Windes im Holstein-Stadion lange um das Weiterkommen zittern. Serge Gnabry brachte den Champions-League-Gewinner in der 14. Minute nach einem Patzer von Holstein-Torhüter Ioannis Gelios in Führung, seine Abseitsstellung übersah Schiedsrichter Robert Schröder allerdings. Nach einem der wenigen Konter traf Bartels für die Platzherren (37.).

So lief das Spiel

Bayern-Trainer Hansi Flick ließ mehrere seiner Topstars zu Spielbeginn auf der Bank. Und so verfolgten Weltfußballer Robert Lewandowski, Weltmeister Benjamin Pavard und David Alaba die Partie zunächst nur vom Spielfeldrand aus. Leon Goretzka war wegen einer Wadenverletzung in München geblieben.

Spätestens nach der frühen Führung hatte der deutsche Meister die Partie im Griff, verpasste jedoch mehrfach die Chance, den Vorsprung auszubauen. Wie von Holstein-Coach Ole Werner angekündigt, versuchten seine Schützlinge, Lücken in der Münchner Deckung zu finden.

DFB-Pokal: Der FC Bayern erzielte das 1:0 in Kiel aus einer Abseitsposition.
DFB-Pokal: Der FC Bayern erzielte das 1:0 in Kiel aus einer Abseitsposition. (Quelle: Fabian Bimmer/Reuters-bilder)

Und nicht immer war die Bayern-Defensive sattelfest. So hätte Alexander Mühling nur zwei Minuten nach dem Sané-Treffer durchaus den erneuten Ausgleich erzielen können. Aber balltechnisch und in Bezug auf die Schnelligkeit war der FC Bayern in den meisten Phasen überlegen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Dennoch fand Flick immer wieder Anlässe, seine Akteure lautstark zu dirigieren und auch zu kritisieren. Denn nach einer knappen Stunde wurde der Zweitliga-Dritte mutiger und beschwor die eine und andere unangenehme Situation für die Bayern herauf.

Es dauerte aber bis zur 74. Minute, ehe Flick reagierte und den erschöpften Torschützen Sané durch Lewandowski ersetzte. Auch Douglas Costa sollte noch einmal für neuen Schwung sorgen. Die Bayern dominierten daraufhin das Spiel in der Schlussphase und ließen die Gastgeber kaum noch zu gelungenen Kombinationen kommen. Pavard wurde ebenfalls noch kurz vor Abpfiff eingewechselt.

Erst mit dem letzten Spielzug der regulären Spielzeit belohnten sich die Kieler. Eine Flanke von Johannes van den Bergh fand den Weg ins Tor – von der Schulter von Wahl. Manuel Neuer im Tor hatte keine Chance.

In der Verlängerung drückten die Bayern auf den Sieg, Holstein wehrte sich mit letzter Kraft. Echte Torchancen blieben aber Mangelware, zudem hielt Gelios stark.

Im Video oben oder hier sehen Sie, was Bayern-Trainer Hansi Flick nach dem Spiel zum überraschenden Pokal-Aus sagte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FC Bayern MünchenHansi FlickHolstein KielLeroy SanéRobert LewandowskiSerge Gnabry
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website