Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Corona-Verstoß? Gladbach streicht Breel Embolo – Polizei äußert sich

Gladbach streicht Stürmer aus Kader  

Corona-Verstoß von Breel Embolo? Das sagt die Polizei

19.01.2021, 13:41 Uhr | t-online, MEM, dsl, aj

Corona-Verstoß? Gladbach streicht Breel Embolo – Polizei äußert sich. Breel Embolo: Der Gladbach-Star soll Medienberichten zufolge Corona-Regeln gebrochen haben. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Breel Embolo: Der Gladbach-Star soll Medienberichten zufolge Corona-Regeln gebrochen haben. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat Stürmer Breel Embolo sanktioniert. Hat der Schweizer gegen die Corona-Schutzverordnung verstoßen? Nach Embolo hat sich nun auch die Polizei geäußert.

Borussia Mönchengladbach verzichtet vorerst auf Stürmer Breel Embolo. Das gab der Bundesligist am Montagabend bekannt. Der Klub begründet den Schritt, den Schweizer vorerst aus dem Profi-Kader zu streichen, damit, dass Embolo vermutlich gegen die Corona-Schutzverordnung verstoßen hat.

Berichten zufolge hatte die Polizei Emobolos Personalien bei der Auflösung einer Party in einem Essener Lokal aufgenommen. Dort hatten mehrere Personen ohne Abstand und Gesichtsmasken gefeiert.

Am späten Abend bestätigte der Fußballer in einer in den sozialen Netzwerken verbreiteten Mitteilung, dass die Polizei seine Personalien aufgenommen habe. Dies sei jedoch in der Wohnung eines Kollegen gewesen, bei dem er Basketball habe sehen wollen.

Embolo: Habe an keiner Party teilgenommen

Diese Wohnung habe sich im unmittelbaren Umfeld des Lokals, in dem diese Party stattfand, befunden, schrieb Embolo auf Instagram. "Es trifft aber nicht zu, dass ich an einer Party teilgenommen habe. Das ist eine falsche Darstellung."

 (Quelle: Screenshot/Instagram) (Quelle: Screenshot/Instagram)

Essens Polizeisprecher Horst Wickhorst sagte auf Nachfrage zu t-online: "Der Einsatz beschränkte sich auf das Gebäude, in dem sich der Gastronomiebetrieb befindet. Aber nicht auf umliegende Nachbarschaftsgebäude an anderen Örtlichkeiten."

Und weiter: "Wir haben in dem Gebäude 23 Personen angetroffen und gegen diese wird nun ein Verfahren eingeleitet."

Embolo wird nicht im Aufgebot für die heutige Bundesliga-Partie gegen Werder Bremen (18.30 Uhr/im Liveticker bei t-online) stehen. Der 23-Jährige darf nach Angaben Gladbachs erst nach der Vorlage eines negativen Corona-Tests wieder am Mannschaftstraining teilnehmen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal