Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: Darum sind Schalke und Mainz (fast) sicher abgestiegen

Historische Aufholjagd nötig  

Darum sind Schalke und Mainz (fast) sicher abgestiegen

21.01.2021, 10:51 Uhr | sle, t-online

Bundesliga: Darum sind Schalke und Mainz (fast) sicher abgestiegen. Sead Kolasinac: Auch der Schalker Hoffnungsträger kann den Klub vermutlich nicht mehr retten.  (Quelle: imago images/Maik Hölter)

Sead Kolašinac: Auch der Schalker Hoffnungsträger kann den Klub vermutlich nicht mehr retten. (Quelle: Maik Hölter/imago images)

Klaas-Jan Huntelaar saß noch auf der Tribüne, Sead Kolašinac zwischenzeitlich auf dem Rasen. Die beiden Schalker Hoffnungsträger konnten die erneute Niederlage nicht verhindern. Der Abstieg ist damit statistisch fast sicher. 

Nach der Niederlage in der Nachspielzeit gegen den 1. FC Köln fiel Schalkes Trainer Christian Gross gleich zweimal das Wörtchen "bitter" ein. Einmal für das 1:2 (0:1) und einmal für das Verharren auf dem letzten Tabellenplatz. Doch natürlich gab der Schweizer auch die branchenüblichen Durchhalteparolen aus: "Wir müssen den Blick nach vorne richten".

Vor allem hofft Gross nun auf Rückkehrer Klaas-Jan Huntelaar, der gegen Köln wegen Wadenproblemen noch fehlte und am Sonntag gegen den FC Bayern München sein Comeback geben soll. "Ich habe vorher gewusst, worauf ich mich eingelassen habe. Aber wenn wir so spielen wie in der zweiten Halbzeit, kommen wir da raus", sagte der 37-jährige Niederländer.

Doch nach Ende der Hinrunde steht Schalke mit nur sieben Punkten da, ebenso wie Mainz, die einzig wegen des besseren Torverhältnisses auf Platz 17 verweilen. Eine Aufholjagd wird schwer, zumal Köln auf dem Relegationsplatz mit 15 Punkten bereits mehr Zähler gesammelt hat als Mainz und Schalke zusammen.  

Der FC Augsburg als Vorbild?

Noch nie in der Bundesliga-Geschichte gelang einem Klub der Klassenerhalt, der nach der Hinrunde weniger als neun Punkte auf dem Konto hatte. Diese Aufholjagd gelang in der Saison 2012/13 dem FC Augsburg. Nach neun Zählern in der Hinrunde standen die "Fuggerstädter" am Ende mit 33 Punkten auf dem rettenden Platz 15. 

In den letzten zehn Jahren reichten etwa 34 Zähler zum sicheren Klassenerhalt. Mit den wenigsten Punkten jemals einen Klassenerhalt hat es der HSV geschafft. 27 Zähler retteten die Hanseaten in der Saison 2013/2014 auf den Relegationsplatz und anschließend die Klasse. 

Mainz und Schalke müssten in den kommenden 17 Partien also Historisches schaffen, wollen sie den Abstieg noch verhindern. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal