• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bundesliga | Hertha-Trainer Pal Dárdai wütet in TV-Interview: "Nicht okay"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoDeutschlands letzter Playboy ist totSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextNew York befürchtet Ausbruch von PolioSymbolbild für einen TextEurojackpot: Das sind die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

"Nicht okay": Hertha-Trainer Dárdai wütet in TV-Interview

Von dpa
Aktualisiert am 22.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Pál Dardai: Der Hertha-Trainer nahm vor dem Spiel gegen Leverkusen seinen Sohn in Schutz.
Pál Dardai: Der Hertha-Trainer nahm vor dem Spiel gegen Leverkusen seinen Sohn in Schutz. (Quelle: Andreas Gora/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit Marton Dárdai steht einer der Söhne des Bundesliga-Trainers von Hertha BSC aktuell regelmäßig in der Startaufstellung – und spielt auch gut. Der Umgang mit diesem Thema stört Pál Dárdai.

Die Frage nach dem erneuten Startelf-Einsatz für seinen Sohn Marton hat bei Hertha-Trainer Pál Dárdai einen längeren Wut-Monolog ausgelöst. "Ich verstehe das nicht. Warum diskutieren wir immer noch darüber?", sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten aus Berlin am Sonntag beim TV-Sender Sky.


Ex-Hertha-Stars: Einer saß im Gefängnis, einer verkauft Jogginghosen

Titel sind für Hertha BSC nicht gerade an der Tagesordnung. Der Hauptstadtklub war zuletzt in den 1930er Jahren Meister. Im Pokalfinale standen die Profis in den Jahren 1977 und 1979, außerdem erreichten die Amateure 1993 das Endspiel. Die Hertha blickt auf eine große Geschichte mit vielen Stars zurück. Ob Ete Beer (l.), Marcelinho (m.) oder Marko Pantelic. Viele Spieler konnten die Hertha-Fans begeistern. t-online.de hat sich den Werdegang nach der Karriere von einigen der Stars angeschaut.
Als einer der letzten "echten Straßenfußballer" zauberte Yildiray Bastürk durch das Olympiastadion. Der wieselflinke Dribbler sorgte mit seinen Tricks für viel Staunen bei der Hertha. Nach seinem Karriereende arbeitete er als Scout und kickte gelegentlich bei Charity-Spielen.
+14

"Das ist nicht ok"

"Er soll Aufmerksamkeit bekommen, wenn er gut spielt, aber nicht, weil er der Sohn des Trainers ist". Es gebe für die Medien derzeit kaum ein anderes Thema, "das ist nicht ok", schimpfte der Hertha-Cheftrainer, der auch mehrere Erklärungsversuche des Sky-Reporters rigoros abblockte.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
So füllen Sie die Grundsteuererklärung bei Elster richtig aus
Elster-Portal (Symbolbild): Die Grundsteuerfeststellungserklärung müssen Eigentümer in der Regel elektronisch abgeben.


Dárdai hatte Ende Januar das Amt des Cheftrainers bei Hertha BSC übernommen. In den vergangenen fünf Bundesliga-Spielen stand Dárdais 19 Jahre alter Sohn Marton bei den Berlinern jeweils in der Startelf. "Er ist kein Trainersohn, er ist Marton Dárdai und soll nach seinem Spiel bewertet werden", forderte Dardai senior.

"Es wird nicht davon besser, dass wir hier 100 Mal sagen, er ist der Trainersohn. Nur in Deutschland gibt es dieses Wort 'Trainersohn'. Was für ein Quatsch!"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
Hertha BSC
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website