Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: DFL legt Qurantäne-Trainingslager fest – letzte drei Spieltage

Für die letzten drei Spieltage  

Für alle Klubs: DFL beschließt Quarantäne-Trainingslager

22.04.2021, 11:34 Uhr | sid, t-online

Bundesliga: DFL legt Qurantäne-Trainingslager fest – letzte drei Spieltage. Auch die Spieler des FC Bayern (hier Jamal Musiala) und von Bayer Leverkusen (Exequiel Palacios (l.) und Karim Bellarabi (r.)) müssen im Saisonfinale in ein Quarantäne-Trainingslager. (Quelle: imago images/Poolfoto)

Auch die Spieler des FC Bayern (hier Jamal Musiala) und von Bayer Leverkusen (Exequiel Palacios (l.) und Karim Bellarabi (r.)) müssen im Saisonfinale in ein Quarantäne-Trainingslager. (Quelle: Poolfoto/imago images)

Die Deutsche Fußball Liga hat ein Quarantäne-Trainingslager für alle Erst- und Zweitligisten festgelegt. Damit soll sichergestellt werden, dass die Saison auf jeden Fall zu Ende gebracht werden kann.

Das DFL-Präsidium hat zweistufige Quarantäne-Maßnahmen für die letzten drei Spieltage der laufenden Saison 2020/21 der Bundesliga und 2. Bundesliga beschlossen.

Das Gremium folgt damit einer Empfehlung der "Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb" unter Leitung von Prof. Dr. Tim Meyer in Abstimmung mit der "Kommission Fußball".

Vorgesehen sind demnach zwei Schritte: Zunächst sollen sich die Teams inklusive Trainerteam sowie Mannschaftsbetreuer ab Montag, 3. Mai, ausschließlich im häuslichen Umfeld oder auf dem Trainingsgelände beziehungsweise im Stadion aufhalten und sich damit in eine „Quasi-Quarantäne“ begeben. 

Anschließend wird sich ab dem 12. Mai, der entsprechende Personenkreis aller 36 Klubs in ein verpflichtendes "Quarantäne-Trainingslager" begeben. Es soll dazu dienen, die Durchführung des Spielbetriebs – insbesondere unter Berücksichtigung des Termindrucks aufgrund der EM im Sommer – zusätzlich abzusichern.

Die Quarantäne-Trainingslager waren länger schon als Maßnahme gegen die grassierenden Corona-Mutationen in Erwägung gezogen worden, dann aber doch zunächst verworfen worden. Nachdem Hertha BSC am vergangenen Donnerstag als erster Bundesligist nach positiven Tests für 14 Tage unter Quarantäne gestellt wurde, kamen die Pläne wieder auf den Tisch. Auch in der 2. und 3. Liga gibt es mehrere betroffene Klubs.

Verwendete Quellen:
  • Mitteilung der DFL
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal