Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Teurer Trainer-Transfer - Effenberg: Stand heute "hätte Dortmund Rose nie geholt"

Teurer Trainer-Transfer  

Effenberg: Stand heute "hätte Dortmund Rose nie geholt"

14.05.2021, 14:52 Uhr | dpa

Teurer Trainer-Transfer - Effenberg: Stand heute "hätte Dortmund Rose nie geholt". Ordnet den Rose-Transfer zu Borussia Dortmund als Fehler ein: Stefan Effenberg.

Ordnet den Rose-Transfer zu Borussia Dortmund als Fehler ein: Stefan Effenberg. Foto: Guido Kirchner/dpa. (Quelle: dpa)

Dortmund (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Stefan Effenberg hält die Trainerentscheidung bei Borussia Dortmund im Nachhinein für übereilt.

"Ich behaupte: Hätten die BVB-Bosse gewusst, wie diese Saison ausgeht, hätten sie Rose nie im Leben für fünf Millionen Euro aus Mönchengladbach geholt, sondern Terzic gleich langfristig das Vertrauen als Cheftrainer gegeben", schrieb der 52-Jährige einen Tag nach dem 4:1-DFB-Pokalsieg des BVB unter Edin Terzic gegen RB Leipzig in seiner Kolumne bei "t-online.de".

Terzic (38), der Stand jetzt in der kommenden Saison wieder Co-Trainer unter Rose (44) werden soll, hat den Pokal gewonnen, wogegen Rose mit Champions-League-Achtelfinalist Gladbach sich wohl bestenfalls für die Conference League qualifiziert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal