Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Nach Rot in Stuttgart: Leverkusen drei Spiele ohne Neuzugang Andrich

Nach Rot in Stuttgart  

Leverkusen drei Spiele ohne Neuzugang Andrich

20.09.2021, 17:45 Uhr | dpa

Nach Rot in Stuttgart: Leverkusen drei Spiele ohne Neuzugang Andrich. Schiedsrichter Benjamin Cortus (M) zeigt Leverkusens Robert Andrich (8) nach dem Videobeweis die rote Karte.

Schiedsrichter Benjamin Cortus (M) zeigt Leverkusens Robert Andrich (8) nach dem Videobeweis die rote Karte. Foto: Tom Weller/dpa. (Quelle: dpa)

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen muss für drei Spiele in der Fußball-Bundesliga ohne Neuzugang Robert Andrich auskommen.

Der vor der Saison von Union Berlin gekommene Mittelfeldspieler wurde am Tag nach dem 3:1 beim VfB Stuttgart wegen seiner Roten Karte vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gesperrt. Zudem wurde Andrich, der in der 2. Minute das 0:1 erzielt hatte, mit einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro belegt. Verein und Spieler haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Der 26-Jährige hatte nach einem heftigen Foul an Tanguy Coulibaly im Mittelfeld zunächst Gelb gesehen. Nach Ansicht der Videobilder zückte Schiedsrichter Benjamin Cortus dann aber doch Rot.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: