Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Wildes Gerücht: Schalkes Simon Terodde einer für den FC Bayern?

S04-Torjäger im Gespräch  

Wildes Gerücht: Schalkes Terodde einer für die Bayern?

03.10.2021, 12:42 Uhr | dd, t-online

Wildes Gerücht: Schalkes Simon Terodde einer für den FC Bayern?. Verlässlicher Torjäger: Simon Terodde trifft in der 2. Liga auch für Schalke 04 regelmäßig. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Verlässlicher Torjäger: Simon Terodde trifft in der 2. Liga auch für Schalke 04 regelmäßig. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Für die Königsblauen trifft Simon Terodde in der 2. Liga und ist sofort Schlüsselspieler geworden. Nur noch wenige Tore fehlen dem Angreifer zum Rekordtorjäger. Nun wird er sogar beim FC Bayern ins Gespräch gebracht.

Zehn Tore in nur acht Spielen, dazu zwei Vorlagen – wo stünde der FC Schalke 04 in der 2. Liga nur ohne Simon Terodde? Der Torjäger trifft auch für die "Königsblauen" am Fließband, ist fast schon die Lebensversicherung der Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis. Wie schon früher für Union Berlin (93 Pflichtspiele, 25 Tore von 2011 bis 2014), für den VfL Bochum (72 Spiele, 47 Tore von 2014 bis 2016), für den VfB Stuttgart (33 Spiele, 25 Tore 2016/17) und für den 1. FC Köln (35 Spiele, 33 Tore 2018/19). Letzte Saison: 33 Spiele, 24 Tore für den HSV. 152 Treffer hat der 33-Jährige bereits insgesamt erzielt, mit einem weiteren Tor zieht Terodde mit Hannover-96-Ikone Dieter Schatzschneider gleich.

Auf der ganz großen Bühne hat es Terodde bisher aber noch nicht geschafft. Ändert sich das im Spätsommer seiner Karriere doch noch? Denn Schatzschneider selbst hat ihn nun sogar beim FC Bayern ins Gespräch gebracht. "Wenn ich Bayern München wäre, ich würde mir den holen", sagte der 63-Jährige bei "Sport1". Und weiter: "Das schadet doch nicht. Und dann spielt er eben nur zehnmal." Der Gedanke dahinter: Terodde als Ersatz und Ergänzung zu Weltklassestürmer Robert Lewandowski, ähnlich wie Sandro Wagner – der damalige Top-Torjäger der TSG Hoffenheim war zur Rückrunde 2017/18 zu den Bayern gewechselt, erzielte in 30 Einsätzen über zwei Jahre insgesamt zehn Treffer.

Aktuell nimmt diese Rolle beim deutschen Rekordmeister Eric Maxim Choupo-Moting ein, der 32-Jährige traf 2021/22 bereits in jedem Wettbewerb, insgesamt sieben Tore in acht Partien gehen auf das Konto des Kameruners. Auch Ex-Trainer und Sport1-Experte Peter Neururer plädiert für Terodde in München: "Ich bin mir sicher: Würde er als Backup beim FC Bayern spielen, dann würde er dort mindestens genauso viele Tore erzielen wie Eric Maxim Choupo-Moting."

Teroddes Vertrag bei Schalke läuft noch bis Ende der Saison, aktuell scheint ein Wechsel zu den Bayern eher unwahrscheinlich.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: