Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Topspiel gegen FC Bayern: So verkauft der BVB seine 15.000 Tickets

Nach Corona-bedingter Stornierung  

So verkauft der BVB seine 15.000 Tickets fürs Topspiel gegen Bayern

03.12.2021, 10:07 Uhr | t-online, MEM, dsl

Topspiel gegen FC Bayern: So verkauft der BVB seine 15.000 Tickets . Südtribüne im Signal Iduna Park: Gegen Bayern dürfen 15.000 Fans ins Stadion. (Quelle: imago images/Team 2)

Südtribüne im Signal Iduna Park: Gegen Bayern dürfen 15.000 Fans ins Stadion. (Quelle: Team 2/imago images)

Aufgrund der Corona-Lage werden beim Bundesliga-Kracher zwischen dem BVB und dem FC Bayern deutlich weniger Zuschauer als geplant zugelassen. Nun gaben die Dortmunder bekannt, wie die Tickets verteilt werden.

Die Fans von Borussia Dortmund fiebern dem Kracher gegen den FC Bayern entgegen (Samstag, ab 18.30 Uhr im t-online-Liveticker). Bis zu 67.000 Zuschauer sollten das Duell der Titelkandidaten im Signal-Iduna-Park live miterleben. Daraus wird nun jedoch nichts. Auf Grundlage der nordrhein-westfälische Corona-Schutzverordung wurde die Zuschauerkapazität kurzfristig auf 15.000 begrenzt. Zudem gilt die 2G-Regel und es werden nur Sitzplätze vergeben.

Der BVB stornierte daher den Ticketverkauf und wird diesen nun neu starten. Auf der Webseite des Klubs heißt es in einer Mitteilung: "Am Freitag (3. Dezember) um 10 Uhr wird im Online-Ticketshop des BVB auf Basis dieser Entscheidung nunmehr ein neuer Vorverkauf starten. Dieser richtet sich der Fairness halber ausschließlich an Sitzplatz-Dauerkarteninhaber, die ihre Dauerkarte(n) aktiviert hatten, sowie an Stehplatz-Dauerkarteninhaber, die für das Spiel gegen Bayern München bereits ein Ticket erworben hatten. Diese Personen können bis zu zwei Karten erwerben."

Sollten nach diesem Ticketverkauf noch Karten übrig bleiben, würden diese am Freitag ab 17 Uhr für Vereinsmitglieder und Sitzplatz-Dauerkarteninhaber freigeschaltet werden, die ebenfalls bereits ein Ticket zuvor erworben hatten. Davon ist aber aufgrund der zu erwartenden Nachfrage nicht auszugehen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: