• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • FC Bayern München
  • FC Bayern: Benjamin Pavard wünscht sich andere Position


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Patricia SchlesingerSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextEintracht Frankfurt jagt drei SpielerSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für einen TextBritney Spears' Ex-Ehemann verurteiltSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Bayern-Profi Pavard wünscht sich andere Position

Von t-online, sid
Aktualisiert am 20.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Benjamin Pavard: Der Defensivmann der Bayern wird meist rechts hinten aufgestellt.
Benjamin Pavard: Der Defensivmann der Bayern wird meist rechts hinten aufgestellt. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Benjamin Pavard ist beim FC Bayern gesetzt. Rechts in der Viererkette ist der Franzose die erste Wahl. Doch Pavard sieht sich selbst eigentlich in einer anderen Rolle.

Der französische Weltmeister Benjamin Pavard strebt bei Bayern München ins Abwehrzentrum. "Meine beste Position ist in der Innenverteidigung, das war schon immer so", sagte der 25-Jährige dem "Kicker". "Natürlich spiele ich für die Mannschaft dort, wo ich ihr am meisten helfe. Aber es gefällt mir sehr, als Innenverteidiger zu spielen."


Das verdienen die Stars des FC Bayern München

Die Stars des FC Bayern haben allesamt Millionengehälter (Quelle: sport.de).
Josip Stanisic: 200.000 Euro
+24

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann setzt Pavard als rechten Außenverteidiger ein. In der französischen Nationalmannschaft spielt er neuerdings vorwiegend innen in einer Fünferkette. "Das kommt mir entgegen", sagte er, "das Zentrum ist meine Heimat."

In München spielt Pavard seit 2019, hatte in den zweieinhalb Jahren drei verschiedene Trainer, unter jedem von ihnen spielte der Franzose eine wichtige Rolle: "Mit Niko Kovac habe ich mich gut verstanden, gerade menschlich – zudem hat er mich sportlich weiterentwickelt. Mit Hansi Flick haben wir alles gewonnen, der Umgang war sehr respektvoll. Er hat mir direkt das Vertrauen gegeben und war uns Spielern sehr nahe. Mit Nagelsmann läuft es ebenfalls gut, die Ergebnisse stimmen, wir spielen guten Fußball – wie in den vergangenen Jahren. Jeder Trainer hat uns eingetrichtert, dass man alles gewinnen muss."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das ist Bayerns neues Champions-League-Trikot
FC Bayern MünchenJulian Nagelsmann
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website