Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Barcelona furios – neuer Tor-Rekord für Lionel Messi

Champions League  

Barcelona furios: Neuer Tor-Rekord für Messi

18.09.2018, 21:45 Uhr | sid

Champions League: Barcelona furios – neuer Tor-Rekord für Lionel Messi. Jubelt über seinen Treffer: Lionel Messi. (Quelle: Reuters)

Jubelt über seinen Treffer: Lionel Messi. (Quelle: Reuters)

Der Star-Torjäger der Katalanen zeigt sich gegen den PSV Eindhoven in Gala-Form. Auch ein Ex-Dortmunder trifft für Barça.

Angeführt von Superstar Lionel Messi ist der spanische Fußball-Meister FC Barcelona fulminant in die neue Champions-League-Saison gestartet. Die Katalanen besiegten am Dienstag den niederländischen Meister PSV Eindhoven souverän mit 4:0 (1:0). Im zweiten Spiel der Gruppe B drehte Rückkehrer Inter Mailand beim 2:1 (0:0) gegen Tottenham Hotspur das Spiel.

Den ersten Treffer in der neuen CL-Saison erzielte Messi mit einem perfekten Freistoß in den Winkel (32.). Mit zwei weiteren Toren (77., 87.) in der zweiten Spielhälfte vor 73.462 Zuschauern im Camp Nou schnürte der 31-jährige Argentinier seinen Dreierpack. Messi traf damit bereits 103-mal in der Königsklasse – und stellte einen neuen Rekord auf: Es war bereits der achte Hattrick des Torjägers in der Champions League.

Zwischenzeitlich hatte der Ex-Dortmunder Ousmane Dembele nach einer schönen Einzelaktion auf 2:0 erhöht (75.). Innenverteidiger Samuel Umtiti schwächte die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde in der Schlussphase mit einer Gelb-Roten Karte (79.).

Erfolgreiches Champions-League-Comeback für Inter

Die Gäste aus den Niederlanden mit dem ehemaligen Stuttgarter Daniel Schwaab in der Innenverteidigung wurden nur gelegentlich bei Konterangriffen gefährlich. Ein Schuss des 20-jährigen Steven Bergwijn (14.) verfehlte nur knapp das Tor des deutschen Nationaltorhüters Marc-Andre ter Stegen. Der Ex-Münchner Mark van Bommel musste auf der PSV-Trainerbank nach sieben Siegen in Serie wieder eine Niederlage hinnehmen.

Inter Mailand gewann das erste Spiel nach seiner Rückkehr in die Königsklasse nach fast sieben Jahren. Christian Eriksen (53.) brachte Tottenham in San Siro noch in Führung, doch Mauro Icardi (86.) und Matias Vecino (90.+2.) trafen kurz vor Spielende noch zum viel umjubelten Sieg.

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe