Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Real Madrid ohne Torschuss gegen Paris Saint-Germain

Pleite gegen Paris  

Eine Zahl verdeutlicht das ganze Ausmaß der Real-Krise

19.09.2019, 10:43 Uhr | t-online.de, lr

 (Quelle: JB Autissier/Panoramic/imago images)
Champions League: Zidane angefressen nach Real-Pleite

Real Madrid kam in der Champions League bei PSG mit 0:3 unter die Räder. Real-Trainer Zinedine Zidane zeigte sich reichlich angefressen. (Quelle: Omnisport)

Zidane wackelt: Der Trainer von Real Madrid war nach dem schwachen 0:3 gegen Paris Saint-Germain zuletzt sichtlich angefressen. (Quelle: Omnisport)


Real Madrid hat zum Auftakt der Champions League nicht nur mit 0:3 gegen Paris Saint-Germain verloren. Die "Königlichen" gaben offensiv auch ein erschreckendes Bild ab, wie eine Statistik belegt.

Zum ersten Mal seit Beginn der Datenerfassung des Statistikdienstleisters Opta hat Real Madrid in der Champions League keinen einzigen Schuss auf das gegnerische Tor abgegeben. Beim 0:3 zum Auftakt der Gruppenphase gegen Paris Saint-Germain erzielten die "Königlichen" zwar zwei Treffer in Person von Karim Benzema (Abseits) und Gareth Bale (Handspiel), doch diese wurden jeweils aberkannt. Alle anderen Versuche der Real-Stars gingen am Tor des Pariser Torhüters Keylor Navas vorbei.

Für die maximal hohen Ansprüche des spanischen Hauptstadtklubs ist das natürlich viel zu wenig. Die Unruhe rund um das Team von Erfolgstrainer Zinedine Zidane dürfte steigen. Schließlich hat Real im Sommer mehr als 300 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben. Von internationalem Top-Niveau scheint die Mannschaft aber zum Saisonstart noch weit entfernt. Das machten ausgerechnet der ehemalige Real-Profi Angel di Maria (14./33.) und Thomas Meunier (90.) mit ihren Toren für Paris deutlich.

Verlust von Ronaldo wiegt schwer

Das größte Problem: Der Verlust von Cristiano Ronaldo 2018 scheint immer noch nicht angemessen kompensiert. Mit dem Portugiesen wäre ein Spiel wie gegen PSG wohl nicht passiert, schließlich schießt weltweit kein Spieler häufiger aufs Tor als Ronaldo.


National ist die neu formierte Real-Mannschaft übrigens ordentlich gestartet und noch ungeschlagen. Doch in fast allen Spielen zeigte sich das Star-Ensemble sehr instabil. So führten die Madrilenen am vergangenen Wochenende bereits früh mit 3:0 gegen Levante, kassierten dann aber noch zwei Gegentreffer und mussten bis zum Schluss um ihren Sieg zittern.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal