t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballChampions League

Robert Lewandowski: So reagiert das Netz aus die FCB-Tore-Show in Belgrad


"Was für ein Streber" – so reagiert das Netz auf die Tore-Show

Von t-online
27.11.2019Lesedauer: 2 Min.
Robert Lewandowski hält seine Hand hoch und zeigt vier Finger: Der Bayern-Profi hat innerhalb von wenigen Minuten vier Treffer erzielt.Vergrößern des BildesRobert Lewandowski hält seine Hand hoch und zeigt vier Finger: Der Bayern-Profi hat innerhalb von wenigen Minuten vier Treffer erzielt. (Quelle: Sven Hoppe/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Bayerns Ausnahmestürmer Robert Lewandowski lieferte beim Champions-League-Spiel gegen Belgrad eine Tor-Show ab. Er traf in nur wenigen Minuten vier Mal. Im Netz wurde er dafür auch am Tag danach noch gefeiert.

Der FC Bayern hat sich mit einem 6:0-Auswärtssieg bei Roter Stern Belgrad den Sieg in der Champions-League-Gruppe B gesichert. Bester Spieler bei den Bayern war Stürmer Robert Lewandowski. Der Pole traf insgesamt vier Mal und hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg seines Teams.

Der 31-Jährige Ausnahmestürmer benötigte bei der Gala des deutschen Rekordmeisters bei Roter Stern Belgrad nur 14 Minuten für seine Tore-Show (53., Handelfmeter und 61., 64., 68.). Eine Leistung, die in die Geschichte des Bewerbs eingeht: Nie zuvor traf ein Spieler so oft in solch kurzer Zeit in der Champions League.


Fans im Netz flippten bei der Vorstellung von "Lewi" nahezu aus und kamen auch am darauffolgenden Tag nicht zur Ruhe. Der Erfolg des Stürmers rief aber auch Neider an die Tasten.

Als "überragend" feierten viele, wie etwa dieser Nutzer, die Konstanz Lewandowskis:

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Neben Lewandowski waren auch Leon Goretzka und Corentin Tolisso für das 6:0-Ergebnis verantwortlich. Ein Resultat, das manche als "nicht normal" feierten.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Oder war es doch ein ganz gewöhnlicher "Arbeitstag" für den Polen?

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Einige zweifelten daran, ob der Stürmer überhaupt von dieser Welt sei. Außerirdisch war seine Leistung wohl allemal.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Für einige Fans ist klar, dass Lewandowski zu den ganz Großen des FC Bayern gehört.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

User und Statistik-Experten wussten den Rekord von Lewandowski einzuordnen: In der Champions-League hat ein weiterer Spieler ebenfalls vier oder mehr Tore in einem Spiel gemacht: Lionel Messi. (Anm d. Red: Auch Schachtjor Donezks Luiz Adriano traf im Oktober 2014 fünf Mal in einer Partie)

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ein besonderes Kompliment: Bundesliga-Rivale VfL Wolfsburg merkte an, dass der Profi auch schon einmal fünf Tore in neun Minuten geschafft hat. Das war allerdings in der Bundesliga – gegen eben jene Wolfsburger.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Andere Nutzer zogen augenzwinkernd Statistiken hervor, die den Erfolg des Bayern-Stars schmälern sollten:

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Was für ein Streber", twitterten die Kollegen der "shz" – Neid muss man sich eben auch erarbeiten.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Und was sagt Robert Lewandowski zu seiner Performance in der Partie? "Ich bin einfach süchtig danach, Tore zu schießen", ließ der Bayern-Profi nach dem Spiel seine Fans und Gegner gleichermaßen wissen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Verwendete Quellen
  • Lewandowski-Hashtag auf Twitter
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website