Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Manchester United patzt überraschend – Lazio verpasst Sieg

Champions-League-Überraschung  

Schwerer Patzer: Manchester verliert in Istanbul

05.11.2020, 08:47 Uhr | t-online, BZU, sid

Champions League: Manchester United patzt überraschend – Lazio verpasst Sieg. Anthony Martial (l.) und Paul Pogba (r.): Die beiden Manchester-Stars enttäuschten mit ihrem Team in Istanbul. (Quelle: Reuters/Murad Sezer)

Anthony Martial (l.) und Paul Pogba (r.): Die beiden Manchester-Stars enttäuschten mit ihrem Team in Istanbul. (Quelle: Murad Sezer/Reuters)

In Paris? Gewonnen. Gegen Leipzig? Hoch gewonnen. Manchester United zeigte bisher eine tadellose Champions-League-Saison. Zumindest bis zum Duell in Istanbul, was für die Engländer zur Blamage wurde.

Manchester United hat sein drittes Champions League-Spiel überraschend verloren. Bei Basaksehir in Istanbul setzte es eine 1:2-Niederlage für das Team von Ole Gunnar Solskjaer.

Nachdem sich United gegen Paris (2:1) und Leipzig (5:0) auf das Verteidigen und Kontern konzentrieren konnte, mussten die "Red Devils" gegen Basaksehir selbst das Spiel machen, was zu einigen Fehlern führte.

Fast-Eigentor kurz vor Schluss

Die 68 Prozent Ballbesitz konnte Manchester selten in gute Chancen ummünzen. Istanbul hingegen lauerte und schlug in der ersten Hälfte doppelt zu. Ex-Bundesliga-Stürmer Demba Ba (12.) und Kapitän Edin Visca (40.) trafen für Basaksehir.

Durch Anthony Martial kam Manchester zwar noch einmal ran (43.), wirklich gefährlich wurde die Solskjaer-Elf aber nur selten. Erst in der Nachspielzeit stand United kurz vor dem Ausgleich. Der eingewechselte Mehmet Topal erzielte fast ein Eigentor, Torwart Epureanu rettete den Überraschungserfolg (90.+2).

Lazio verpasst Sieg

Lazio, am ersten Spieltag 3:1-Sieger gegen den BVB, musste in St. Petersburg ohne den früheren Dortmunder Torjäger Ciro Immobile auskommen. Medien berichteten von einem möglichen Zusammenhang mit dem Corona-Protokoll.

Alexander Jerochin (32.) brachte den russischen Meister Zenit mit einem Volleyschuss in Führung, ehe Felipe Caicedo (82.) spät ausglich. Zenit hatte sowohl beim BVB (0:2) als auch gegen den FC Brügge (1:2) verloren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal