Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: So kommt Borussia Mönchengladbach weiter – und so nicht

Champions League  

Gegen Real: So kommt Gladbach ins Achtelfinale

Von Saskia Leidinger

09.12.2020, 10:43 Uhr
Champions League: So kommt Borussia Mönchengladbach weiter – und so nicht. Sergio Ramos, Nico Elvedi und weitere Spieler von Gladbach und Real bei einem Eckball: Das Hinspiel endete 2:2-Unentschieden.  (Quelle: imago images/Moritz Müller)

Sergio Ramos, Nico Elvedi und weitere Spieler von Gladbach und Real bei einem Eckball: Das Hinspiel endete 2:2-Unentschieden. (Quelle: Moritz Müller/imago images)

Es wäre ein historischer Erfolg. Borussia Mönchengladbach könnte erstmals seit 43 Jahren wieder ins Achtelfinale der Champions League einziehen. Doch gegen Real droht das Weiterkommen zu einer Zitterpartie zu werden. 

Es ist die dritte Champions-League-Teilnahme von Borussia Mönchengladbach in fünf Jahren. Und dieses Mal haben die Borussen eine realistische Möglichkeit ins Achtelfinale einzuziehen – zum ersten Mal seit 43 Jahren. Dennoch könnte das Weiterkommen in der Champions League für die Fohlen zur Zitterpartie werden. Denn die Gruppe ist äußert eng beisammen. 

Spitzenreiter ist Borussia Mönchengladbach mit acht Punkten und nur einer Niederlage. Platz zwei belegen derzeit die Ukrainer von Schachtar Donezk mit sieben Punkten. Dahinter folgt Real Madrid mit ebenfalls sieben Punkten auf Rang drei. Schlusslicht der Gruppe ist Inter Mailand mit fünf Punkten – doch auch die Italiener haben noch Chancen aufs Achtelfinale.

Übrigens: Bei Punktgleichheit zählt in der Champions League nicht die Tordifferenz, sondern der direkte Vergleich. Den hat Gladbach gegen Donezk gewonnen, gegen Inter aber verloren. Real wiederum hat ihn gegen Donezk verloren, gegen Inter aber gewonnen.

Die verschiedenen Szenarien in der Übersicht:

1. Gladbach gewinnt gegen Real Madrid

Bei einem Sieg über die Königlichen hätte die Mannschaft von Trainer Marco Rose elf Punkte auf dem Konto und würde nicht nur zum ersten Mal seit 1977 (damals noch Europapokal der Landesmeister) in ein Achtelfinale der Champions League einziehen, die Fohlen würden dies auch als Gruppenerster tun und hätten dadurch eine gute Ausgangslage für die K.o.-Phase.

2. Gladbach spielt gegen Real Madrid Unentschieden

Wenn sich Real Madrid und Borussia Mönchengladbach die Punkte teilen, hätte Gladbach neun Punkte, Real acht. Damit wäre die Elf vom Niederrhein zwar sicher im Achtelfinale, doch bei einem gleichzeitigen Sieg von Schachtar Donezk über Inter Mailand nur Gruppenzweiter. Donezk wäre Erster, Madrid müsste in die Europa League. Sollte Inter gegen Donezk gewinnen, wäre Madrid in der Europa League und Gladbach Gruppensieger.

3. Gladbach verliert gegen Real Madrid

Eine Niederlage in Madrid wäre das ungünstigste Ergebnis für die Borussia. Dann müssten sie um das Weiterkommen zittern. Gladbach wäre nur im Achtelfinale, wenn Donezk gegen Inter Mailand Unentschieden spielt. Gewinnt Donezk, hätten die Ukrainer und Real jeweils zehn Punkte, Gladbach acht und Inter fünf. Doch auch bei einem Sieg von Inter Mailand käme die Borussia nicht ins Achtelfinale. Dann stünde Madrid als Gruppensieger fest, Inter und Gladbach hätten beide acht Punkte. Zwar hat Marco Roses Team das bessere Torverhältnis zu Mailand, doch durch die 2:3-Nierderlage vergangene Woche gewinnt Inter den direkten Vergleich und stünde in der K.o.-Phase.

Die gute Nachricht für die Fohlen: Platz vier ist nicht mehr möglich. Damit bleiben sie auf jeden Fall im europäischen Wettbewerb.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal