HomeSportFußballChampions League

Manchester City: Scheich zahlt Fans Reise zum Champions-League-Finale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPutin-Befehl löst Massenschlägereien ausSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextBalkon zerbricht – mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextStreit eskaliert: Zwei Brüder totSymbolbild für einen TextSeeler-Witwe: Emotionales StatementSymbolbild für einen TextEx-Bachelor ist wieder Vater gewordenSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextEx-Weltfußballer bei Marathon bejubeltSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

ManCity-Besitzer zahlt Fans Reise zum CL-Finale

Von t-online, dsl

Aktualisiert am 18.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Scheich Mansour Bin Zayed al Nayhan (Archivfoto): Der Klubbesitzer zahlt tausenden ManCity-Fans die Reise zum Champions-League-Finale.
Scheich Mansour Bin Zayed al Nayhan (Archivfoto): Der Klubbesitzer zahlt tausenden ManCity-Fans die Reise zum Champions-League-Finale. (Quelle: Colorsport/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Manchester City steht erstmals im Endspiel der Königsklasse. Trotz Corona dürfen Fans nach Porto reisen. Die durch die Pandemie entstehenden Mehrkosten zahlt Klubbesitzer Scheich Mansour persönlich.

Scheich Mansour Bin Zayed al Nayhan, Sohn des Sultans von Abu Dhabi, unterstützt alle zum Champions-League-Finale in Porto (29. Mai, ab 21 im Liveticker bei t-online) reisenden Fans von Manchester City finanziell. Das gab der Besitzer des designierten englischen Meisters nun bekannt. Die "Skyblues" treffen im Estadio do Dragao auf den Premier-League-Rivalen FC Chelsea.

Scheich Mansour: "Ist mir unglaublich wichtig"

Die Uefa hat beiden Finalisten ein Kontingent von je 6.000 Tickets zugesichert. Aufgrund der Corona-Auflagen ist für die Einreise nach Portugal die Vorlage eines negativen PCR-Tests nötig. Diese Mehrkosten würden einer Vielzahl von Anhängern eine Reise zum historischen Endspiel nicht möglich machen, erklärt Manchester City in einer Vereinsmitteilung. Daher habe sich Scheich Mansour dazu entschieden, die Reise aller Fans in einem nicht genannten finanziellen Umfang zu subventionieren.

"Pep Guardiola und sein Team haben in einem sehr herausfordernden Jahr eine herausragende Saison gespielt, dessen wahrlich historischer Höhepunkt das Erreichen des Champions-League-Finals bildet. Daher ist es mir unglaublich wichtig, dass so viele Fans wie möglich bei diesem besonderem Spiel vor Ort sind. Insbesondere die, die in all den Jahren mit Manchester City durch Dick und Dünn gegangen sind", erklärte Scheich Mansour seine besondere Geste.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Vereinsmitteilung von Manchester City
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schwer verletzter Fan zurück in Frankfurt
  • David Digili
Von David Digili
Abu DhabiFC ChelseaManchester City
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website