Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

PSV Eindhoven: Verpassen der Champions League – was wird nun aus Mario Götze?

Nach Verpassen der Königsklasse  

Der Traum lebt weiter: Was wird jetzt aus Mario Götze?

25.08.2021, 14:30 Uhr
PSV Eindhoven: Verpassen der Champions League – was wird nun aus Mario Götze?. Mario Götze: Bleibt er bis Vertragsende 2022 in Eindhoven? (Quelle: imago images/Pro Shots)

Mario Götze: Bleibt er bis Vertragsende 2022 in Eindhoven? (Quelle: Pro Shots/imago images)

Mindestens ein Tor hätte die PSV Eindhoven gebraucht, um sich für die Champions League zu qualifizieren. Doch die Niederländer spielen nur in der Europa League. Für Mario Götze eine herbe Enttäuschung – mit Folgen?

Es war eine große Überraschung, ja fast schon eine Sensation. Als Mario Götze nach einer durchwachsenen zweiten Periode beim BVB im Oktober 2020 bei der PSV Eindhoven unterschrieb, staunten Fans wie Kritiker über die Vereinswahl des Weltmeisters von 2014. 

Eredivisie statt Bundesliga? Europa League statt Champions League? Die Wahl des damals 28-Jährigen fiel zwar auf einen ambitionierten Klub aus den Niederlanden, jedoch schien Götze seinem großen Ziel, eines Tages die Champions League zu gewinnen, durch diesen Transfer keineswegs näher zu kommen. 

Großer Rückschlag: Aus für die Königsklasse

Das weiß und wusste auch Götze. Und trotzdem entschied er sich, auch aufgrund des Vertrauens und der Spielidee des deutschen Trainers Roger Schmidt, für einen Wechsel zur PSV. Dass Eindhoven nur knapp 140 Kilometer Luftlinie von Dortmund entfernt liegt, wo Götzes Frau Ann-Kathrin zusammen mit dem einjährigen Sohn Rome bis heute wohnt, dürfte ebenfalls eine große Rolle gespielt haben. 

Und doch bleiben die sportlichen Ziele, allen voran der Traum von der Champions League. Und dieser erhielt am späten Dienstagabend einen erneuten Dämpfer. Das 0:0 zu Hause im Rückspiel gegen Benfica Lissabon (Hinspiel 1:2) bedeutete das Aus Eindhovens in der Champions League – und das, bevor diese überhaupt richtig begonnen hatte. 

"Am Ende lag es an der Effizienz im letzten Drittel. Wir müssen einfach das Tor machen", sagte ein sichtlich enttäuschter Götze nach der Partie bei "Prime Video" – und bestätigte diesen Eindruck. "Ich glaube, die Enttäuschung ist riesig. Wir haben ein Jahr dafür gearbeitet, Zweiter (in der niederländischen Liga, Anm. d. Red.) zu werden, haben dann drei Runden, nicht gegen die leichtesten Gegner, in der Qualifikation gespielt – umso bitterer ist es dann am Ende, dass wir noch mal ein Jahr Europa League spielen müssen."

Götze: "Mein Ziel es, Champions League zu spielen"

Der Mannschaft bleibt nur die Europa League – doch wie geht es mit Götze weiter? Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2022. TV-Experte Patrick Owomoyela sieht Götzes Zukunft woanders und hält auch ein Nationalmannschaftscomeback nicht für ausgeschlossen. "In dieser Form ist Mario Götze vieles zuzutrauen, nicht nur für die Nationalmannschaft, sondern auch für Wettbewerbe, in denen es um das große Ganze geht. Das hast du auch gesagt, dass du das noch einmal willst", sprach Owomoyela an den 29-Jährigen gewandt, während dieser zustimmend nickte. 

Und Götze selbst? Von Moderator Sebastian Hellmann auf sein Jahr Vertrag und seine Pläne angesprochen, antwortete dieser ausweichend. "Klar, ich habe noch ein Jahr Vertrag. Aber der Fokus lag darauf, die Champions League zu erreichen. Das haben wir nicht geschafft. Deswegen ist die Enttäuschung auch riesig. Ich habe mich im Vorfeld nicht mit anderen Dingen beschäftigt. Mein großes Ziel ist es, Champions League zu spielen und konstant meine Leistungen zu bringen."

Mario Götze nach dem Spiel mit Amazon-Experte Patrick Owomoyela: Wie sieht die Zukunft des Weltmeisters von 2014 aus? (Quelle: Screenshot Prime Video)Mario Götze nach dem Spiel mit Amazon-Experte Patrick Owomoyela: Wie sieht die Zukunft des Weltmeisters von 2014 aus? (Quelle: Screenshot Prime Video)

Eine Absage an einen vorzeitigen Wechsel vor Vertragsende klingt anders. Und Fakt ist: Götze ist in Form, könnte sicherlich auch einer Champions-League-Mannschaft helfen. Doch dürfte er nach seinen Einsätzen für Eindhoven in dieser Spielzeit noch für einen anderen Klub in der Königsklasse spielen? 

Ja. Denn die Uefa-Regularien wurden bereits vor Jahren modifiziert. Dort heißt es konkret: "Ein Spieler, der bereits in der Vorrunde oder in der ersten, zweiten oder dritten Qualifikationsrunde sowie den Play-offs zur Champions, Europa oder Conference League eingesetzt wurde, darf in der Champions, Europa oder Conference League die Gruppenphase für einen anderen Klub spielen."

Doch welche Klubs kämen für Götze infrage? Ein Transfer zu seinem Ziehvater Jürgen Klopp nach Liverpool gilt trotz Götzes ansteigender Form als ausgeschlossen, auch eine Rückkehr in die Bundesliga zu Königsklassen-Klubs wie Wolfsburg oder Leipzig ist unrealistisch. Dazu kommt die bereits erwähnte Nähe zur Familie. 

Wie auch immer sich Götze entscheidet: Die Zeit läuft gegen ihn. Ein weiteres Jahr in den Niederlanden könnte ein verlorenes sein: auf dem Weg zurück in die Nationalmannschaft – und zu seinem großen Ziel, dem Henkelpott. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: