Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions-League: Trotz Überzahl – Mario Götze scheitert mit PSV an Benfica

Champions League verpasst  

Trotz Überzahl – Götze scheitert mit PSV an Benfica

25.08.2021, 07:50 Uhr | t-online, flv, sid

Champions-League: Trotz Überzahl – Mario Götze scheitert mit PSV an Benfica. Alejandro Grimaldo (l.) versucht Mario Götze zu stoppen. Der deutsche WM-Held verpasste mit Eindhoven die Rückkehr in die Champions League. (Quelle: imago images/ANP)

Alejandro Grimaldo (l.) versucht Mario Götze zu stoppen. Der deutsche WM-Held verpasste mit Eindhoven die Rückkehr in die Champions League. (Quelle: ANP/imago images)

Weltmeister Mario Götze muss mit PSV Eindhoven erneut in der Europa League ran. Im Final-Rückspiel der Champions-League-Qualifikation war der 1:2-Rückstand aus dem Hinspiel gegen Benfica Lissabon eine zu hohe Bürde.

Weltmeister Mario Götze und Trainer Roger Schmidt haben mit der PSV Eindhoven die Rückkehr in die Champions League verspielt. Trotz rund einer Stunde in Überzahl kamen die Niederländer im Play-off-Rückspiel gegen Benfica Lissabon um den früheren Nationalspieler Julian Weigl nicht über ein 0:0 hinaus. Das Hinspiel in Portugal hatte Rekordmeister Benfica 2:1 gewonnen.

Im Duell zweier ehemaliger Bundesliga-Trainer setzte sich David Wagner mit Young Boys Bern bei Peter Stögers Ferencvaros Budapest durch. Nach dem 3:2-Sieg im Hinspiel gewannen die Schweizer auch in Ungarns Hauptstadt 3:2 (1:2) und erreichten nach zuletzt zwei vergeblichen Anläufen wieder die Gruppenphase.

In Eindhoven sah Benficas Brasilianer Lucas Verissimo bereits in der 32. Minute die Gelb-Rote Karte. Die PSV, bei der neben Götze auch Philipp Max in der Startelf stand, bemühte sich gegen tief stehende Portugiesen vergeblich, das zum ersten Gruppenphasen-Ticket seit 2018/19 benötigte eine Tor zu erzielen.

++ Die 90 Minuten von Eindhoven im Liveticker zum Nachlesen++

Abpfiff: Das ist bitter! Trotz fast 90-minütiger Überlegenheit und 60-minütiger Überzahl gelingt der PSV Eindhoven nicht der benötigte Treffer. Damit müssen Mario Götze und Philip Max nächstes Jahr in der Europa League ran. Julian Weigl dagegen darf sich auf die Spiele in der Königsklasse freuen.

90.+3 – Auch Vlachodimos provoziert mit seinem Zeitspiel die Verwarnung.

90.+2 – Der gerade eingewechselte Thomas sieht Gelb. Das kostet weitere Zeit. 

90.+1 – ... Zahavi versucht es mit rechts von halblinks, bleibt aber in der Mauer hängen. Nochmal Ecke.

90. Minute – Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. Und Freistoß aus 18 Metern für Eindhoven...

89. Minute – Max muss runter, für ihn kommt Teze und auch der Ex-Mainzer Mwene geht vom Platz. Thomas ersetzt ihn. Kommt noch was von der PSV?

85. Minute – Herausragende Doppel-Parade von Vlachodimos! Der Benfica-Keeper wehrt innerhalb weniger Sekunden zwei Schüsse von PSV-Joker Vertessen aus kurzer Distanz ab. Eine richtig starke Aktion des Ex-Stuttgarters.

82. Minute – Ramos unterbindet den Vorstoß Ramalhos rüde an der Mittellinie und sieht zurecht Gelb.

79. Minute – Wie eine Handball-Mannschaft spielt PSV um den Strafraum Benficas herum, kommt aber nicht zum Abschluss. Aktuell sieht es nicht danach aus, als fänden die Hausherren noch die entscheidende Lücke.

74. Minute – Benfica reagiert direkt auf die offensiven Wechsel der PSV und bringt Meite für Silva und Everton für Joao Mario.

73. Minute – Sangares Flachschuss landet in den Armen von Vlachodimos. Der PSV läuft so langsam die Zeit davon. Die Aktionen sind noch immer nicht zwingend genug.

70. Minute – Eindhoven-Coach Schmidt wechselt erstmals und das gleich dreifach: Boscagli macht Platz für Obispo, für Madueke kommt Vertessen und van Ginkel geht raus für Bruma.

67. Minute – Wie lange kann die Gäste-Elf dem Druck der Hausherren noch standhalten? PSV benötigt unbedingt ein Tor, wäre damit in der Verlängerung. Denn: Die Auswärtstor-Regel gibt es seit dieser Saison nicht mehr bei Uefa-Wettbewerben.

62. Minute – Die größte Chance des Spiels! Nach einer Hereingabe von rechts durch hat Zahavi das leere Tor vor sich. Im Fallen trifft er aber aus rund fünf Metern nur die Latte. Das hätte die Führung sein müssen!

61. Minute – Doppelwechsel bei Benfica: Yaremchuk muss runter, für ihn kommt Ramos. Und auch Gilberto geht. Almeida kommt.

59. Minute – Lissabon schafft es jetzt besser als in den ersten 45 Minuten für Entlastung zu sorgen. Yaremchuk jagt die Kugel nach einem Alleingang von der Mittellinie aus knapp 20 Metern knapp drüber.

54. Minute – ... Gästetrainer Jorge Jesus bringt Routinier Jan Vertonghen für Offensivmann Taarabt und verstärkt damit seine Abwehr.

51. Minute – In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff kann Benfica das Geschehen recht gut vom eigenen Tor weghalten. Ein erster Wechsel bahnt sich an...

46. Minute – Der Ball rollt wieder im Philips-Stadion. Keine Wechsel auf beiden Seiten.

Halbzeit – Eine unterhaltsame erste Hälfte ist vorbei. Die PSV ist hier klar das spielbestimmende Team, die Überlegenheit erhöhte sich zusätzlich nach dem Platzverweis für Benficas Verissimo nach rund einer halben Stunde. Zuvor hatte Benfica die erste große Gelegenheit. Eindhoven, das unbedingt ein Tor braucht, fehlt noch die klare Aktion vor dem gegnerischen Kasten. 

42. Minute – Und da war sie, die Lücke in der Benfica-Defensive. Nach schneller Kombination durchs Zentrum ist Madueke halbrechts durch und kommt aus spitzem Winkel am Fünfereck zum Abschluss. Vlachodimos ist zur Stelle und wehrt mit dem Fuß ab.

39. Minute – Lissabon muss sich nun erstmal neu sortieren in Unterzahl. Auf Weigl & Co. wartet nun viel Arbeit. Eindhoven versucht sich den Gegner derweil zurechtzulegen.

35. Minute – Nächster starker Abschluss von Eindhoven. Madueke setzt sich auf halbrechts durch, zieht nach innen und mit rechts ab. Sein Schuss segelt nur knapp am linken Pfosten des Gästetores vorbei. 

32. Minute – Benfica in Unterzahl! Der bereits gelb-verwarnte Lucas Verissimo geht im Mittelfeld mit dem Ellbogen voraus in das Kopfballduell mit Gakpo. Schiedsrichter Vincic hat keine andere Wahl als den Brasilianer vom Platz zu stellen.

30. Minute – Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Götze spielt sich über rechts bis zur Grundlinie durch. Seine Flanke kommt nach Kopfverlängerung zu Max, der den Ball am zweiten Pfosten aus vollem Lauf nimmt – Außennetz!

28. Minute – Nach einem Super-Solo von Grimaldo gelangt der Ball über Umwege zu Silva, der an der Fünfmeterlinie bedrängt von einem Gegenspieler zum Abschluss kommt – aber sein Schuss wird noch in letzter Sekunde geblockt. Das war die große Gelegenheit für die Gäste.

26. Minute – Nach Max-Freistoß aus dem Halbfeld kommt Ramalho zum Volley-Abschluss, steht dabei aber im Abseits.

23. Minute – Der erste gut vorgetragene Angriff Benficas endet im Abseits. Im direkten Gegenzug kommt Max zum ersten Abschluss für die PSV. Doch sein Flachschuss von halblinks aus rund 20 Metern ist kein Problem für Vlachodimos.

19. Minute – Langer Ball auf PSV-Akteur Gakpo, doch Lissabons Keeper Vlachodimos eilt aus seinem Tor und ist vor dem Angreifer am Ball. Gefahr gebannt.

17. Minute – Auch wenn die Heimelf die tonangebende Mannschaft ist, fehlt es bislang noch an klaren Aktion vor dem gegnerischen Tor. Lissabon ist einzig darauf bedacht, das Spiel zu beruhigen.

12. Minute – Götze, der im Zentrum hinter den Spitzen agiert, wird von seinen Gegenspielern eng markiert. Ihn will Benfica keinesfalls ins Spiel kommen lassen. Von den Gästen kommt nach vorne bisher jedoch ganz wenig.

8. Minute – Viel geht über die linke Seite der Niederländer, wo Max agiert. Das Geschehen spielt sich vornehmlich in der Hälfte der Gäste ab, aber noch ohne nennenswerte Torchancen. Dafür aber die erste Gelbe Karte für Lissabons Lucas Verissimo, weil er seinen Gegenspieler festgehalten hat.

4. Minute – Die Hausherren versuchen sofort das Kommando zu übernehmen. Die PSV hat in den Anfangsminuten viel Ballbesitz und geht vorne früh ins Pressing.

1. Minute – Es geht direkt zur Sache. Nach nicht einmal 20 Sekunden liegt Max mit Schmerzen an der Schulter auf dem Rasen. Kann aber ohne Behandlung weitermachen.

Anstoß – Schiedsrichter Slavko Vincic aus Slowenien hat die Partie soeben angepfiffen.

20.58 Uhr – Die Mannschaften stellen sich auf, die Champions-League-Hymne ertönt. Gleich geht es los!

20.53 Uhr – Die Spieler sind noch in der Kabine, im Stadion wurde das Flutlicht gedimmt und die Zuschauer schwingen zu den Klängen von "Go West" kleine rot-weiße Fähnchen. Alles ist angerichtet für ein packendes und stimmungsvolles Spiel um den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse.

20.46 Uhr – Rund 23.000 Fans dürfen heute in Eindhoven im Stadion mit dabei sein. Die Atmosphäre ist bereits vor dem Anpfiff europapokalwürdig.

20.41 Uhr – Die Gäste aus Portugal halten mit folgender Elf dagegen. Luca Waldschmidt, dessen Wechsel zum VfL Wolfsburg vor wenigen Tagen bekannt wurde, ist nicht mehr mit dabei. Dafür aber Hinspiel-Torschütze Julian Weigl.

20.40 Uhr – Mit Mario Götze und Philipp Max in der Startelf will das Team von Roger Schmidt die Begegnung noch drehen.

Vor dem Anpfiff – Götzes ehemaliger BVB-Kumpel Julian Weigl war im Hinspiel vor einer Woche entscheidend am Sieg der Portugiesen beteiligt. Der Mittelfeldspieler schoss das zwischenzeitliche 2:0 für Lissabon und verbesserte damit die Ausgangslage deutlich. Revanchiert sich nun Götze?

Vor dem Anpfiff – Die Ausgangslage nach dem 2:1-Sieg Benficas in der Vorwoche ist klar. Eindhoven muss gewinnen. Wichtig seit dieser Saison: Es gibt keine Auswärtstor-Regel in UEFA-Klub-Wettbewerben mehr. Das heißt, sobald die Niederländer mit einem Tor Unterschied gewinnen, kommt es zur Verlängerung.

Vor dem Anpfiff – Hallo und herzlich willkommen zum entscheidenden Spiel um den Einzug in die Gruppenphase der Champions League zwischen der PSV Eindhoven und Benfica Lissabon.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: