• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • Champions League
  • Champions League - Zwei Werner-Tore nicht genug: Chelsea verspielt Gruppensieg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse vor Nachtclub in Oslo ÔÇô ToteSymbolbild f├╝r einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild f├╝r einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild f├╝r einen TextNasa macht unerwarteten Fund auf dem MondSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Asylantr├Ąge fast verdoppeltSymbolbild f├╝r einen TextRussen legen J.K. Rowling reinSymbolbild f├╝r ein VideoHai attackiert Mann ÔÇô P├Ąrchen paddelt losSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand besch├Ąftigt weiter FeuerwehrSymbolbild f├╝r einen TextPolizisten brechen Frau Augenh├ÂhleSymbolbild f├╝r einen TextAlle Infos zum "Haus des Geldes"-RemakeSymbolbild f├╝r einen TextFrankfurt verpflichtet Wunschst├╝rmerSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserOliver Pocher mit harter Kritik an RTLSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Zwei Werner-Tore nicht genug: Chelsea verspielt Gruppensieg

Von dpa
Aktualisiert am 08.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Chelseas Torsch├╝tze Timo Werner (M) jubelt nach dem F├╝hrungstreffer seiner Mannschaft.
Chelseas Torsch├╝tze Timo Werner (M) jubelt nach dem F├╝hrungstreffer seiner Mannschaft. (Quelle: Dmitri Lovetsky/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

St. Petersburg (dpa) - Obwohl Fu├čball-Nationalspieler Timo Werner f├╝r den FC Chelsea doppelt getroffen hat, hat der Titelverteidiger den Sieg in der Gruppe H der Champions League in der Nachspielzeit verpasst.

Die Londoner gaben zwei F├╝hrungen aus der Hand und trennten sich ausw├Ąrts von Zenit St. Petersburg 3:3 (2:1). Den ersten Platz sicherte sich Juventus Turin. Die Italiener gewannen mit 1:0 (1:0) gegen Malm├ FF aus Schweden. Somit trifft das Team von Trainer Thomas Tuchel auf einen Gruppensieger, w├Ąhrend auf Turin bei der Auslosung am 13. Dezember ein vermeintlich leichteres Los wartet.

Werner erzielte f├╝r Chelsea das schnellste Champions-League-Tor der Club-Historie (2.). Allerdings drehten die Hausherren, die in der Europa League ├╝berwintern, die Partie. Claudinho erzielte den Ausgleich (38.), ehe Sardar Azmoun nur drei Minuten sp├Ąter zur 2:1-F├╝hrung traf. Romelu Lukaku (62.) und Werner (85.) schlugen aus Sicht der Engl├Ąnder noch einmal zur├╝ck, doch in der vierten Minute der Nachspielzeit sorgte Magomed Osdojew f├╝r den Endstand.

F├╝r Turin erzielte Moise Kean den Siegtreffer. Zwar waren die Gastgeber auch nach dem 1:0 in der 18. Minute ├╝berlegen, weitere Tore sprangen f├╝r den italienischen Traditionsverein aber nicht heraus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
FC ChelseaJuventus TurinMalm├ FFSchwedenThomas TuchelTimo Werner
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website