• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Champions League
  • Champions-League-Finale: Eine Szene Ă€nderte alles fĂŒr Real Madrid


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextEM-Aus fĂŒr WeltfußballerinSymbolbild fĂŒr einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild fĂŒr einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild fĂŒr einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild fĂŒr einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild fĂŒr einen TextSpanische Königin hat CoronaSymbolbild fĂŒr einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild fĂŒr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild fĂŒr einen TextWilliams' Witwe enthĂŒllt DetailsSymbolbild fĂŒr einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFC Bayern vor nĂ€chstem Transfer-HammerSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Eine Szene Ànderte alles

Von Constantin Eckner

Aktualisiert am 29.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Tor – und kein Tor: Der Treffer von Karim Benzema (r.) wurde annulliert.
Tor – und kein Tor: Der Treffer von Karim Benzema (r.) wurde annulliert. (Quelle: ActionPlus/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Real Madrid feiert den 14. Titel in der Königsklasse des europĂ€ischen Fußballs. Auch wenn der 1:0-Sieg gegen Liverpool im Champions-League-Finale keine Galavorstellung der Spanier ist, zeigt der Erfolg doch deutlich die StĂ€rken von Titeltrainer Carlo Ancelotti.

Als Schiedsrichter ClĂ©ment Turpin nach fĂŒnfminĂŒtiger Nachspielzeit die Partie in Paris beendet, wird vor allem ein Mann aufseiten des Siegers bejubelt: Thibaut Courtois. Der belgische TorhĂŒter hat mit seinen Paraden entscheidenden Anteil am Sieg von Real Madrid. Insgesamt neunmal schießt der FC Liverpool auf seinen Kasten. Jedes Mal ist Courtois zur Stelle. Nun könnte man meinen, dass die Spanier allein wegen des Zwei-Meter-HĂŒnen gewinnen und eben nicht aufgrund der eigenen spielerischen Leistung. Aber dem ist nicht so.

Real-Trainer Carlo Ancelotti hat sich fĂŒr dieses Endspiel einen besonderen Matchplan zurechtgelegt. Er weiß, dass sein Team etwas unterlegen ist und Liverpool die Angelegenheit zumindest zu Beginn dominieren könnte. Deshalb verstĂ€rkt der italienische Coach sein Mittelfeld, stellt statt des DribbelkĂŒnstlers Rodrygo den laufstarken Allrounder Federico Valverde auf. Die Linie hinter Torgarant Karim Benzema und dessen jungen Nebenmann VinĂ­cius JĂșnior soll verstĂ€rkt werden, damit Liverpool keine einfachen Raumgewinne erzielt.

EnglÀnder spielen spanisch

Liverpool selbst tritt wie gewohnt im 4-3-3 an, das unter JĂŒrgen Klopp mittlerweile wie in Stein gemeißelt scheint. Auch personell ĂŒberrascht der deutsche Erfolgstrainer nicht. Liverpool geht in dieses Finale wie von vielen erwartet, auch natĂŒrlich von Ancelotti. Der englische Vizemeister versucht sehr rasch, das kompakte Mittelfeld von Madrid mit langen BĂ€llen zu ĂŒberbrĂŒcken. Dadurch ist vielleicht der eigene Spielgestalter Thiago kein wirklicher Faktor, weil seine FlachpĂ€sse weniger gefragt sind, aber die EnglĂ€nder können die Angriffsreihe rund um Sadio ManĂ© in Sprintduelle schicken.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BR-Sportmoderatorin stirbt mit 47 Jahren
Andrea Otto (hier im Jahre 2006): Die Moderatorin wurde nur 47 Jahre alt.


In diesen Grundformationen bestreiten Liverpool und Real Madrid das Endspiel.
In diesen Grundformationen bestreiten Liverpool und Real Madrid das Endspiel.

Schon in den ersten Minuten testet Liverpool die Verteidigungslinie von Madrid mit langen Anspielen. ZunĂ€chst hĂ€lt die Linie jedoch stand. Als Liverpool dann doch mit lĂ€ngeren Ballbesitzphasen das Team von Ancelotti langsam und geduldig nach hinten drĂŒckt, droht der Matchplan des Real-Trainers zu zerplatzen. Denn nun erspielt sich Liverpool immer hĂ€ufiger aussichtsreiche Schusschancen. Dass der Klopp-Fußball schon lange nicht mehr nur fĂŒr Pressing und TempogegenstĂ¶ĂŸe steht, wird an diesem Abend in Paris noch einmal jedem vor Augen gefĂŒhrt. Liverpool spielt zeitweilig wie ein spanisches Ballbesitzteam.

Fast-Tor bringt die Wende

In der grĂ¶ĂŸten Druckphase Liverpools braucht Ancelotti die Hilfe seines Schlussmanns Courtois. Der hat ein paar Mal die HĂ€nde am Ball und kann den Gegentreffer verhindern. Die Wende im Spiel kommt kurz vor der Halbzeitpause. Madrid wartet lange darauf, selbst einmal ein gezieltes langes Anspiel in Richtung Sturmspitze zu bringen. In den ersten 40 Minuten ist den Spaniern das nie vergönnt, da Liverpool so hart verteidigt und den Spielaufbau Madrids stört. Der erste prĂ€zise lange Ball hinter die englische Abwehr sorgt dann aber fast fĂŒr die FĂŒhrung. Der Treffer von Benzema wird aufgrund einer möglichen Abseitsposition nicht gegeben.

Doch in den darauffolgenden Minuten wirkt Ancelottis Mannschaft plötzlich druckvoller. Das setzt sich auch nach der Halbzeitpause fort. Aus 35 Prozent Ballbesitz werden fĂŒr Madrid nach und nach 50 Prozent. Liverpool selbst versucht, in den nĂ€chsten Gang zu schalten, aber genau dieser fehlt den Spielern von Klopp in diesem Endspiel. Wichtige offensive SĂ€ulen wie Mohamed Salah scheinen mĂŒde oder können wie im Fall von Thiago nicht die wichtigen Akzente setzen. Madrid hingegen hat den nĂ€chsten Gang – das weiß Ancelotti. Ein schnörkelloser Angriff ĂŒber Valverde und VinĂ­cius besorgt die FĂŒhrung.

Anschließend geht es in den Verteidigungsmodus und Madrid lauert auf Konter. Obwohl kein weiterer Treffer mehr fĂŒr die Spanier fĂ€llt, können sie den prestigetrĂ€chtigen Henkelpott erneut mit nach Hause nehmen. FĂŒr Ancelotti ist es der vierte Gewinn als Trainer und damit ein neuer Rekord. Sein Matchplan geht unter Mithilfe des TorhĂŒters auf. Alle im Starensemble halten sich diszipliniert an die Vorgaben des italienischen Titelsammlers. Das ist sein Verdienst.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Carlo AncelottiFC LiverpoolJĂŒrgen KloppMadridParisReal Madrid
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website