t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

EM 2024: Kroatiens Trainer Zlatko Dalić entschuldigt sich bei Fans


Nach Debakel zum EM-Start
Kroatiens Trainer Dalić entschuldigt sich bei den Fans

Von dpa, t-online
16.06.2024Lesedauer: 1 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:240615-99-411697Vergrößern des BildesZlatko Dalić: Der 57-Jährige ist seit 2017 Trainer der Kroaten. (Quelle: Soeren Stache)
Auf WhatsApp teilen

Zlatko Dalić hat als Trainer die erfolgreichste Ära im kroatischen Fußball geprägt. Nach dem 0:3 gegen Spanien richtete er deutliche Worte an die Fans des Teams.

Kroatiens Trainer Zlatko Dalić hat sich bei den Fans für die klare Auftakt-Niederlage bei der Fußball-EM entschuldigt und deutliche Kritik an den Nationalspielern um Kapitän Luka Modrić geübt. "Wir waren zu langsam, wir waren zu weit weg und Aggression hat gefehlt", sagte der 57-Jährige in der Pressekonferenz nach dem 0:3 in Berlin gegen Spanien: "Wenn man so guten Spielern so viel Freiraum lässt, kann es nicht gutgehen."

Dass die vielen kroatischen Fans unter den knapp 70.000 Zuschauern im Olympiastadion auf den Rängen eine deutlich bessere Form bewiesen, mache die Niederlage noch schmerzvoller, so Dalić: "Es war eine tolle Atmosphäre. Ich entschuldige mich für dieses schlechte Spiel."

Dalić forderte eine deutliche Leistungssteigerung von seinem Team. "Ich hoffe, dass wir nur einen schlechten Tag hatten", sagte er. Für das zweite Gruppenspiel am kommenden Mittwoch gegen Außenseiter Albanien wolle er aber keine großen personellen oder taktischen Veränderungen vornehmen, verriet der Coach: "Wir werden jetzt nicht alles ändern, was wir vorher gut gemacht haben."

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website