t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

EM 2024: Weghorst erlöst Niederländer und ebnet Sieg gegen Polen


EM-Gruppe D
Gegen Polen: Bundesliga-Stürmer erlöst Niederlande

Von dpa, ak

Aktualisiert am 16.06.2024Lesedauer: 2 Min.
SOCCER-EURO-POL-NLD/REPORTVergrößern des BildesTorschütze im Zentrum: Wout Weghorst stach gegen Polen nicht nur wegen seiner Körpergröße heraus, er rettete den Niederländern auf den Sieg. (Quelle: Lisi Niesner)
Auf WhatsApp teilen

Wout Weghorst hat den Niederländern den Weg zum ersten Sieg bei der EM bereitet. Der Hoffenheimer traf gegen Polen allerdings spät.

Die niederländische Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem knappen Sieg in die Europameisterschaft gestartet. In Hamburg gewann die "Elftal" gegen die Polen, die auf ihren angeschlagenen Superstar Robert Lewandowski verzichten mussten, mit 2:1 (1:1).

Den entscheidenden Treffer erzielte dabei Wout Weghorst von 1899 Hoffenheim in der 82. Minute. In der ersten Halbzeit hatten der Pole Adam Buksa (16.) sowie der Niederländer Cody Gapko (29.) getroffen.

Matchwinner Weghorst war nach der Partie hochzufrieden mit dem Ergebnis und natürlich auch seinem Tor: "Im Vorfeld ist es das Szenario, das du dir wünscht. Megageil, dass das heute für uns geklappt hat", sagte der Hoffenheimer bei RTL.

Angetrieben von weit mehr als 20.000 Oranje-Fans unter den rund 50.000 Zuschauern im voll besetzten Volksparkstadion waren die Niederländer das klar dominierende Team. Schon den ganzen Tag über hatten die orangefarbenen Anhänger die Szenerie in der Hansestadt bestimmt und sich bei einem stimmungsvollen Fanmarsch auf den ersten Auftritt ihrer "Elftal" eingestimmt.

So lief das Spiel

Bereits in der zweiten Minute hatte Gakpo die erste Chance zur Führung, in der Folgezeit vergaben Tijjani Reijnders und Memphis Depay weitere gute Gelegenheiten. Die Nachlässigkeiten rächten sich nach etwas mehr als einer Viertelstunde. Nach einer Ecke nutzte Buksa ein Missverständnis zwischen Virgel van Dijk und Denzel Dumfries und köpfte zur völlig überraschenden Führung der Polen ein.

Doch die Niederländer wirkten nicht geschockt und drängten weiter aufs Tempo. Und nach knapp einer halben Stunde wurde der Angriffsschwung der Elftal belohnt. Der starke Nathan Aké fing einen Ball der Polen ab und bediente direkt Gakpo, der in die Mitte zog und wuchtig abschloss. Abgefälscht vom polnischen Verteidiger Bartosz Salamon fand der Ball den Weg zum hochverdienten Ausgleich ins Tor.

 
 
 
 
 
 
 

Noch vor der Pause hätten der Stürmer vom FC Liverpool und Memphis Depay das Oranje-Team in Führung bringen können, vergaben aber jeweils beste Chancen. Das 1:1 zur Halbzeit war für die Polen höchst schmeichelhaft.

Auch nach dem Seitenwechsel spielten fast nur die Niederlande. Doch vor dem Tor ließ das Oranje-Team die nötige Entschlossenheit vermissen. Die Polen setzten bei Kontern gegen die immer sattelfeste "Oranje"-Abwehr hin und wieder Nadelstiche, Jakub Kiwior vergab in der 57. Minute die beste Chance für den Außenseiter. In der 81. Minute kam Weghorst, zwei Minuten später wurde er zum Retter der "Elftal".

Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtung
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website