Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Pleite gegen RB Salzburg: Leipzig-Trainer Rangnick greift eigene Spieler an

Nach Leipzig-Pleite gegen Salzburg  

"Totalausfall": Rangnick greift eigene Spieler an

21.09.2018, 08:44 Uhr | sid, t-online.de

Pleite gegen RB Salzburg: Leipzig-Trainer Rangnick greift eigene Spieler an. Ralf Rangnick: Leipzigs Trainer wechselte schon in der Halbzeit gegen Salzburg drei Mal. (Quelle: dpa/Jan Woitas)

Ralf Rangnick: Leipzigs Trainer wechselte schon in der Halbzeit gegen Salzburg drei Mal. (Quelle: Jan Woitas/dpa)

Die Niederlage im Duell der beiden RB-Klubs schmerzt Leipzigs Trainer besonders. Einen Spieler kritisiert er auch namentlich und in aller Öffentlichkeit.

Ralf Rangnick sparte nach dem missglückten Auftakt in der Gruppenphase der Europa League nicht mit Kritik am eigenen Team. Für den Trainer von Fußball-Bundesligist RB Leipzig war seine Mannschaft beim 2:3 (0:2) gegen Red Bull Salzburg in der ersten Halbzeit ein "Totalausfall". Besonders aber Innenverteidiger Ibrahima Konate bekam sein Fett weg.

"Ibu war gegen Hannover wieder verbessert, nachdem er zuvor schon zwei schwächere Spiele hatte", stellte Rangnick fest und legte mit Blick auf eine Szene aus der Anfangsphase nach: "Nach seinem Ausrutscher konnten wir froh sein, dass der Schiedsrichter da nicht schon auf Notbremse entschieden hat. Von der Sorte gab es noch zwei oder drei, die zu Fehlverhalten geführt haben", wetterte der Coach.

Rangnick nennt Einstellung "unterirdisch"

Generell habe im ersten Durchgang die richtige Mentalität gefehlt. "Das hat natürlich schon etwas damit zu tun, wie ich Zweikämpfe bestreite. Und wie sehr ich sie gewinnen will", meinte der 60-Jährige, der auch wieder die Fitness einiger Spieler kritisierte: "In dem ein oder anderen Fall hat es auch etwas mit Physis zu tun."


Die Einstellung sei in Durchgang eins "unterirdisch" gewesen, legte der Coach nach. "Da kann man sich bei den Zuschauern nur entschuldigen." Dennoch will der RB-Coach bis zum Ligaspiel am Sonntag bei Eintracht Frankfurt (18.00 Uhr) wieder eine echte Mannschaft präsentieren: "Wir haben jetzt nicht viel Zeit. Wir müssen schauen, wer zur Verfügung steht."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018