HomeSportFußballEuropa League

Deutsche Bahn macht Frankfurt-Fans ein "Angebot" – Sonderzug nach Sevilla?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHurrikan Ian: Sturmflut in Kuba erwartetSymbolbild für einen TextOsten profitiert vom MindestlohnSymbolbild für einen TextDeutschland in Länder-Ranking topSymbolbild für einen TextDeutsche Hooligans stürmen Londoner PubSymbolbild für einen TextVonovia kündigt Mietern trotz GaskriseSymbolbild für einen TextARD und ZDF geben WM-Experten bekanntSymbolbild für einen TextWilde Schweine reißen 60 Ziegen Symbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextSpionagevorwurf: Moskau weist Konsul ausSymbolbild für einen TextSchach: Weltmeister spricht von BetrugSymbolbild für einen TextBombe? Mann mit Gürtel löst Alarm ausSymbolbild für einen Watson TeaserArroganzvorfall von Meghan enthülltSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Deutsche Bahn macht Frankfurt-Fans ein "Angebot"

Von t-online, BZU

06.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Frankfurt: Eintracht-Fans berichten nach dem Sieg von der euphorisierenden und ausgelassenen Stimmung im Stadion. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Donnerstag schaffte Eintracht Frankfurt Historisches. Der Klub machte das Ticket für das Finale der Europa League klar. Doch wie kommen die Fans nach Sevilla? Die Deutsche Bahn hat eine Idee.

Das Ramón Sánchez-Pizjuán Stadion in Sevilla hat knapp 44.000 Zuschauerplätze. Viel zu wenig für ein Endspiel zwischen den Glasgow Rangers und Eintracht Frankfurt. Denn in dieser Saison bewegten kaum Vereine solche Fanmassen wie die zwei Traditionsklubs, die das Finale der diesjährigen Europa League erreicht haben.

Erwartet werden Zehntausende Anhänger beider Klubs. Unabhängig davon, ob mit oder ohne Ticket, werden viele Fans nach Andalusien reisen, um ihr Team zu unterstützen. Der Ansturm auf Unterkünfte und Flüge läuft bereits. Doch auch die Deutsche Bahn hat eine Idee.

Zumindest twitterte der Konzern am Freitag: "Wir haben hier ein paar Eintracht-Fans im Team sitzen. Und mit denen einen Deal ausgehandelt: Bei 753.056 Likes schicken wir einen Sonderzug nach Sevilla."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Zahl ist keine zufällige: Sie ist die Einwohnerzahl Frankfurts aus dem Jahre 2019. Wer "Einwohner Frankfurt" googelt, erhält diese Zahl.

Stand Freitag, 12:40 Uhr lag der Tweet "erst" bei rund 40.000 Likes. Womöglich würde sich die Bahn auch mit weniger als den rund 750.000 Likes zufriedengeben. Die Frage wäre nur, ob binnen weniger als zwei Wochen eine europaweite Zugfahrt aus Deutschland nach Südspanien überhaupt umsetzbar wäre.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Tweet der Deutschen Bahn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tor-Premiere für Superstar Ronaldo
Eintracht FrankfurtGlasgow Rangers
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website