HomeSportFußballFrauenfußball

Werbeinterersse nach EM | Popp überrascht: Auch Schlagerindustrie klopfte an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextBetrunkener Geisterfahrer auf der A9 Symbolbild für einen TextBundeskanzler ist wieder gesundSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextHelene Fischer rockt im LederlookSymbolbild für einen TextBerliner Angler stirbt bei BootsunfallSymbolbild für einen TextHertha-Fans attackieren WindhorstSymbolbild für ein VideoNach Putsch: Französische Botschaft brenntSymbolbild für einen TextPolizei verwechselt MannschaftsbusSymbolbild für einen TextIn Köln könnte bald der Muezzin rufenSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

Popp überrascht: Auch Schlagerindustrie klopfte an

Von dpa
Aktualisiert am 22.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Alexandra Popp
Zeigte sich an dem Interesse an ihrer Person selber überrascht: Alexandra Popp. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fußball-Nationalspielerin Alexandra Popp hat sich nach ihrer überragenden Leistung bei der Europameisterschaft vom Interesse an ihrer Person überrascht gezeigt.

"Das hatte ich nach einem Turnier noch nie", sagte die Kapitänin der Nationalmannschaft der "Braunschweiger Zeitung". Bei ihrem Berater sei "das E-Mail-Postfach fast explodiert", meinte die 31 Jahre alte Spielerin vom VfL Wolfsburg.

Unzählige Medienanfragen seien für sie auch beim deutschen Meister aus Wolfsburg eingegangen. Sogar die Schlagerindustrie habe angeklopft: Olaf Henning ("Cowboy und Indianer") sei dabei gewesen. "Er hatte den Text etwas umgeschrieben", verriet Popp mit einem Schmunzeln. Am Freitagabend ist Alexandra Popp Gast in der WDR-Sendung "Kölner Treff".

Alexandra Popp, die mit der Nationalmannschaft Vize-Europameister wurde, hatte im Finale gegen England verletzt pausieren müssen. Die 31-Jährige hatte die Auszeichnung als Torschützenkönigin verpasst und sie Rivalin Beth Mead überlassen müssen. Die 27 Jahre alte Engländerin hatte ebenso wie die VfL-Stürmerin sechs Tore beim Turnier in England erzielt, war aber auf mehr Torvorlagen gekommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
VfL WolfsburgWolfsburg
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website