t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballFrauenfußball

DFB-Spielerin Sarai Linder wechselt von TSG Hoffenheim zum VfL Wolfsburg


Nach 111 Spielen für Hoffenheim
Nationalspielerin wechselt den Verein

Von sid
11.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Sarai Linder: Sie spielt in der nächsten Saison für den VfL Wolfsburg.Vergrößern des BildesSarai Linder: Sie spielt in der nächsten Saison für den VfL Wolfsburg. (Quelle: IMAGO/Grant Hubbs/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sarai Linder spielte in der Jugend und den Großteil der ersten Jahre im Frauenfußball für die TSG Hoffenheim. Nun geht es für sie zu einem Topteam.

Nationalspielerin Sarai Linder wechselt zum VfL Wolfsburg. Wie der Pokalsieger am Dienstag mitteilte, kommt die 24-jährige Außenverteidigerin am 1. Juli von den Bundesliga-Konkurrentinnen der TSG Hoffenheim nach Niedersachsen. Da Linders Vertrag bei der TSG noch bis 2025 gültig war, wird eine Ablösesumme fällig. Über die Höhe gaben die Wölfinnen jedoch zunächst keine Auskunft.

"Sie ist nicht nur eine der derzeit besten deutschen Abwehrspielerinnen, sondern auch auf beiden Außenpositionen flexibel einsetzbar", sagte Wolfsburgs Direktor Frauenfußball Ralf Kellermann über die Neuverpflichtung, die sich im DFB-Team als Stammkraft auf der linken Abwehrseite etabliert hat. 14 Länderspiele stehen mittlerweile in ihrer Vita.

Seit ihrem Bundesligadebüt im Oktober 2016 absolvierte Linder zudem 111 Erstligaspiele für die Hoffenheimerinnen, mit denen sie in der abgelaufenen Saison auf Platz fünf landete. Die gebürtige Sinsheimerin hatte zuvor auch alle Nachwuchsmannschaften der TSG durchlaufen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website