• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Frauenfußball
  • Eine Milliarde US-Dollar: Fifa investiert stärker in den Frauenfußball


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Fifa investiert stärker in den Frauenfußball

Von sid, dpa
24.10.2019Lesedauer: 1 Min.
Megan Rapinoe und Fifa-Präsident Gianni Infantino nach dem WM-Finale in Frankreich.
Megan Rapinoe und Fifa-Präsident Gianni Infantino nach dem WM-Finale in Frankreich. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der erfolgreichen WM in Frankreich hat der Weltverband Fifa seine Versprechung wahr gemacht und investiert fortan mehr in den Frauenfußball. Dabei wurde die ursprünglich veranschlagte Summe verdoppelt.

Der Weltverband Fifa will seine finanziellen Mittel für den Frauenfußball in den nächsten vier Jahren auf eine Milliarde US-Dollar (etwa 900 Millionen Euro) verdoppeln. Das gab Fifa-Präsident Gianni Infantino am Donnerstag in Shanghai nach einer Council-Sitzung bekannt. "Der Council hat beschlossen, zusätzlich zu den bereits veranschlagten 500 Millionen weitere 500 Millionen bereitzustellen", sagte Infantino.


"Die Frauen-WM in Frankreich hat das nächste Level erreicht. Darauf müssen wir aufbauen", so der Fifa-Präsident. Das Turnier im Sommer dieses Jahres hatte sich weltweit als großer Erfolg erwiesen. Den Titel hatte sich das US-Team geholt. Deutschland schied bereits im Viertelfinale gegen Schweden aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Europas Fußballerin des Jahres: Deutsche in engerer Wahl
FrankreichFrauenfußballShanghai
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website