t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußball

Podolski schoss Tor des Jahres


Distanzschuss in Polen
Tor des Jahres: Podolski zum zweiten Mal erfolgreich

Von sid
05.02.2023Lesedauer: 1 Min.
Lukas Podolski in Aktion (Archivbild): Der Weltmeister von Rio schoss erneut das Tor des Jahres.Vergrößern des BildesLukas Podolski in Aktion (Archivbild): Der Weltmeister von Rio schoss erneut das Tor des Jahres. (Quelle: IMAGO/Tomasz Kudala)
Auf WhatsApp teilen

Weltmeister Lukas Podolski hat mit seinem Schuss aus 60 Metern ins Netz die Zuschauer der "Sportschau" begeistert. Diese erklärten den Treffer zum Tor des Jahres.

Rio-Weltmeister Lukas Podolski hat sich zum zweiten Mal nach 2017 zum Torschützen des Jahres in der Wahl unter den Zuschauerinnen und Zuschauern der ARD-"Sportschau" gekürt. Sein Treffer aus 60 Metern für Gornik Zabrze im November 2022 wurde von über 43.000 Fans oder 14,19 Prozent der Teilnehmenden gewählt.

Damit landete der 37-Jährige knapp vor DFB-Kapitänin Alexandra Popp (12,9 Prozent der Stimmen) auf Platz eins, Dritter wurde Schalkes Rodrigo Zalazar mit 10,4 Prozent.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Prinz Poldi" ist ohnehin der König beim Wettbewerb im Ersten. Schon 13-mal wurde ein Treffer der Marke Podolski zum Tor des Monats gewählt, kein anderer war auch nur annähernd so erfolgreich. Dahinter folgen Jürgen Klinsmann (siebenmal) sowie Klaus Fischer, Mario Basler und Karl-Heinz Rummenigge (alle sechsmal).

Sein erstes Tor des Monats erzielte Podolski im Januar 2004, allein im Jahr 2005 gelang ihm das Kunststück viermal. Tor Nummer 12 gelang Podolski im März 2017 in seinem Abschiedsspiel in der deutschen Nationalmannschaft. Sieben seiner 13 gewählten Tore feierte er für seinen Heimatklub 1. FC Köln.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website