Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Peter Neururer kritisiert "Schwachmatismus" beim DFB

Neururer-Kritik an deutschem U21-Auftritt

26.06.2013, 14:13 Uhr | sid, dpa

Peter Neururer kritisiert "Schwachmatismus" beim DFB. Peter Neururer kritisiert den DFB. (Quelle: imago images)

Peter Neururer kritisiert den DFB. (Quelle: imago images)

Peter Neururer hat die Blamage der deutschen U21-Nationalmannschaft bei der EM-Endrunde in Israel als Folge von "Schwachmatismus" bezeichnet. "Ich kann nur die Frage stellen, was für Idioten fußballerischer Art das sind, die den Stellenwert des deutschen Fußballs, der sogar an dem von Spanien vorbeigeschossen ist, für völlig belanglose Spiele gegen die USA und gegen Ecuador aufs Spiel setzen, statt die entsprechenden Spieler für die U21-EM in Israel abzustellen", kritisierte er gegenüber "ran.de".

"Da wird das, was man in Jahren aufgebaut hat, mit einem Schlag wieder umgehauen", so der Bochum-Trainer weiter. Seine Kritik richtet sich auch gegen Bundestrainer Joachim Löw. "An alle, die dafür verantwortlich zeichnen, von mir aus auch an den Bundestrainer", sagte Neururer. Wäre er U21-Trainer, hätte er den Verantwortlichen etwas anderes erzählt.

"Weiß nicht, was genau Sammer bei Bayern macht"

"Wofür spiele ich denn eine Qualifikation, warum soll ich Spieler formen, wenn sie mir im entscheidenden Moment nicht zur Verfügung stehen?" Das sei einfach nur traurig. "Und diejenigen, die diesen Schwachsinn entschieden haben, sollten sich allesamt mal überprüfen."

Neururer übte auch harsche Kritik an Matthias Sammer vom FC Bayern. Sammer sprach er jegliche Beteiligung am Erfolg der Bayern in der vergangenen Saison ab. "Ich weiß nicht, was genau Matthias Sammer bei Bayern München macht. Aber ich weiß, dass der FC Bayern die Erfolge der vergangenen Saison nicht wegen, sondern trotz Matthias Sammer erreicht hat", sagte er.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal