Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Weltfußballer des Jahres: Henry vermisst Müller auf Kandidatenliste

Wahl zum Weltfußballer  

Henry: "Warum ist Thomas Müller nicht dabei?"

23.12.2014, 10:31 Uhr | t-online.de

Weltfußballer des Jahres: Henry vermisst Müller auf Kandidatenliste. Thierry Henry vermisst Thomas Müller bei der Wahl zum Weltfußballer 2014. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Thierry Henry vermisst Thomas Müller bei der Wahl zum Weltfußballer 2014. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Manuel Neuer - auf der Kandidatenliste für den Ballon d'Or 2014 ist die Crème de la Crème des Weltfußballs vertreten. Für Thierry Henry fehlt jedoch ein wichtiger Name bei der Wahl zum Weltfußballer: "Ich verstehe nicht, warum Thomas Müller da nicht auftaucht", wird der Welt- und Europameister beim französischen Sportportal "RMC" zitiert.

Die Nominierungen von Ronaldo und Messi nach deren "außergewöhnlichen" und "unmenschlichen" Leistungen kann der 37-Jährige zwar nachvollziehen und auch Neuer stehe "verdientermaßen" zur Wahl, dennoch fragt der ehemalige Weltklasse-Spieler von Arsenal London: "Mein Mann wäre aber Müller gewesen. Warum ist er nicht dabei?"

Vor allem die unspektakuläre Art des 25-jährigen Offensivspielers hat es Henry angetan. "Gerade weil er keine Übersteiger, Beinschüsse und den ganzen Kram fabriziert, aber dennoch schon so viele Tore bei Weltmeisterschaften erzielt hat", vermisst Henry den deutschen Nationalspieler auf der Kandidatenliste.

Verteidigt Ronaldo seinen Titel?

Trotz des prominenten Fürsprechers kann sich Müller erst 2015 Hoffnungen auf eine etwaige Wahl zum Weltfußballer machen. Denn das Votum der Sportjournalisten, Nationaltrainer und Kapitäne ist bereits gefallen. Ob sich DFB-Keeper Neuer, der aktuelle Titelträger Cristiano Ronaldo oder der viermalige Weltfußballer Lionel Messi durchgesetzt hat, ist allerdings noch offen. Die Verleihung des Ballon d'Or erfolgt erst am 12. Januar 2015 in Zürich.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal