Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

WM 2018: Sami Khedira wünscht sich, dass Jogi Löw "weiter macht."


Nach WM-Debakel  

Khedira schließt Rücktritt nicht aus

29.06.2018, 16:38 Uhr | truf, t-online.de

WM 2018: Sami Khedira wünscht sich, dass Jogi Löw "weiter macht.". Sami Khedira: Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin stand bei den Spielen gegen Mexiko und Südkorea in der Startelf. (Quelle: imago images/DeFodi)

Sami Khedira: Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin stand bei den Spielen gegen Mexiko und Südkorea in der Startelf. (Quelle: DeFodi/imago images)

Nach der Ankunft in Deutschland spricht Sami Khedira über seine Zukunft in der Nationalmannschaft. Zudem kritisiert er den Umgang mit der Erdogan-Affäre und stärkt Bundestrainer Löw den Rücken.

Nationalspieler Sami Khedira zeigte sich nach der Rückkehr der deutschen Mannschaft aus Russland enttäuscht und selbstkritisch. In einem Gespräch mit "Bild" sagte der 31-Jährige: "Ich habe gegen Schweden zu Recht auf der Bank gesessen und in den beiden anderen Spielen nicht die Leistung gebracht, die notwendig gewesen wäre und die ich selbst von mir erwartet hätte. Das muss ich mir vorwerfen."

Ob der Mittelfeldspieler von Juventus Turin seine Karriere in der Nationalelf beenden werde, wollte er nicht ausschließen. "Ich bin ein emotionaler Mensch, aber brauche nun etwas Abstand und Ruhe, um das Unerklärliche versuchen erklären zu können. Ich werde mit Vertrauten, auch mit Jogi Löw sprechen. Und dann werden wir weitersehen."

Sami Khedira: Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin stand bei den Spielen gegen Mexiko und Südkorea in der Startelf. (Quelle: imago images/DeFodi)Sami Khedira: Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin stand bei den Spielen gegen Mexiko und Südkorea in der Startelf. (Quelle: DeFodi/imago images)

Scharfe Kritik an Umgang mit Erdogan-Affäre

Bei der Diskussion um die Zukunft von Löw bezog der Weltmeister von 2014 Position für den amtierenden Bundestrainer. "Er hat jahrelang tolle Arbeit geleistet, junge Spieler ans Team herangeführt. Ich würde mir wünschen, dass Jogi weiter macht."

Kritisch äußerte sich Khedira zum Umgang mit der Affäre um die Fotos von Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. "Das war ein Riesenthema und wurde unterschätzt, ja. Ich bin aber auch kein Krisenmanager, der sagt, wie man damit genau umzugehen hat. Aber man hat das Thema nicht ruhig bekommen. Doch auch das möchte ich nicht als Ausrede für unser Ausscheiden gelten lassen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Spielplan zum Ausdrucken

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe