Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Nach DFB-Aus: Auch Mats Hummels kritisiert Jogi Löws "Art und Weise"

Nach DFB-Aus  

"Unverständnis": Auch Hummels greift Löw an

08.03.2019, 12:06 Uhr | t-online.de

Nach DFB-Aus: Auch Mats Hummels kritisiert Jogi Löws "Art und Weise". Hat wenig Verständnis für Joachim Löw: Mats Hummels. (Quelle: imago images/DeFodi)

Hat wenig Verständnis für Joachim Löw: Mats Hummels. (Quelle: DeFodi/imago images)

Diesen Rauswurf wollen sie sich nicht gefallen lassen: Nach Thomas Müller hat auch Mats Hummels scharfe Kritik an Bundestrainer Jogi Löw geübt.

Bayern Münchens Innenverteidiger Mats Hummels hat sich in einer Stellungnahme gegen seinen Ausschluss aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gewehrt. An die Adresse von Bundestrainer Jogi Löw schrieb er: "Unabhängig von der aus meiner Sicht schwer nachvollziehbaren sportlichen Entscheidung (die ich natürlich respektiere), stößt die Art und Weise bei mir auf Unverständnis." Hier lesen Sie das gesamte Statement im Wortlaut.

Hummels war gemeinsam mit Thomas Müller und Jérôme Boateng am Dienstag vom Bundestrainer in kurzen persönlichen Gesprächen darüber informiert worden, dass er künftig nicht mehr für die Nationalmannschaft nominiert wird. Nun klagt der bisherige Abwehrchef: "Thomas, Jerome und ich haben jahrelang alles für die Nationalmannschaft gegeben und dieser Umgang wird dem, was wir geleistet und erreicht haben, in meinen Augen nicht gerecht."

Dennoch blickt Hummels stolz auf die Jahre im Nationaltrikot zurück. "Insgesamt vier große Turniere, bei denen ich mitwirken durfte. Gekrönt von dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2014. Dieses Gefühl werde ich für immer in mir tragen und ich hätte wirklich gerne nochmal ALLES dafür gegeben, etwas Vergleichbares zu wiederholen", schrieb der 30-Jährige.

Müller beklagte "suggerierte Endgültigkeit"

Zuvor hatte bereits Thomas Müller in einer Video-Botschaft sauer reagiert. "Kein Verständnis habe ich vor allem für diese suggerierte Endgültigkeit der Entscheidung." Und: "Mats, Jérôme und ich sind immer noch in der Lage, auf Topniveau Fußball zu spielen."


Ein Bundestrainer müsse sportliche Entscheidungen treffen, das stelle er auch überhaupt nicht infrage, sagte Müller. "Allerdings: Je länger ich drüber nachdenke, macht mich die Art und Weise, wie das Ganze abgelaufen ist, einfach sauer." 

Verwendete Quellen:
  • Instagram-Post von Mats Hummels
  • Nachrichtenagenturen dpa, sid

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe