Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Lothar Matthäus kritisiert DFB-Boss Reinhard Grindel: "Ist ein Problem"

Rekordnationalspieler mahnt  

Matthäus kritisiert DFB-Boss Grindel: "Ist ein Problem"

22.03.2019, 16:23 Uhr | sid

Lothar Matthäus kritisiert DFB-Boss Reinhard Grindel: "Ist ein Problem". Lothar Matthäus bestritt 150 Länderspiele für Deutschland. (Quelle: imago images/Thomas Bielefeld)

Lothar Matthäus bestritt 150 Länderspiele für Deutschland. (Quelle: Thomas Bielefeld/imago images)

Lothar Matthäus sieht im Deutschen Fußball Bund einige Schwachstellen  besonders im Bereich der Funktionäre. Auch vor Kritik an der Verbandsspitze schreckt er nicht zurück.

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus wirft dem DFB-Präsidenten Reinhard Grindel indirekt Geltungsdrang vor. "Es gibt beim DFB leider Funktionäre, die sich wichtiger finden als das Große und Ganze", sagte der Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Interview der Rheinischen Post. Matthäus war auf angebliche Unstimmigkeiten zwischen Grindel und Bundestrainer Joachim Löw angesprochen worden.

"Das ist natürlich ein Problem", antwortete er. "Es gibt halt Leute, für die der Fußball eine gute Möglichkeit ist, sich ins Rampenlicht zu stellen. Da geht es weniger um die Sache." Grindel war aus der Politik an die Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gewechselt.


Der DFB-Chef soll Anstoß an Löws Informationspolitik im Zusammenhang mit der Ausbootung von Jerome Boateng, Thomas Müller und Mats Hummels genommen haben. Löw hatte Grindel nicht vorab informiert, dies hatte Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff erst am Tag der Verkündung telefonisch erledigt.

Grindel hatte zuletzt betont, er wolle diesbezügliche Aussagen in Richtung Löw nicht als Kritik verstanden wissen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: