Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Mega-Fußball-WM geplatzt: Keine 48 Teams in Katar – Niederlage für Infantino

Keine 48 Teams in Katar  

Niederlage für Infantino: Mega-WM geplatzt

23.05.2019, 08:34 Uhr | t-online.de, sid

 (Quelle: Reuters)
Infantinos Pläne gescheitert: Keine Mega-WM in Katar

FIFA-Boss Gianni Infantino ist mit seinen Plänen gescheitert, schon in Katar eine augestockte WM durchzuführen. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 findet wie ursprünglich geplant mit 32 und nicht mit 48 Mannschaften statt. (Quelle: Reuters)

Gianni Infantino in Katar: Entgegen der Pläne des FIFA-Boss wird es 2022 keine Mammut-WM mit 48 Mannschaften geben. (Quelle: Reuters)


Eigentlich sollte erst bei der WM 2026 mit 48 Mannschaften gespielt werden. Doch der Fifa-Präsident rührte schon für das Turnier in Katar kräftig die Werbetrommel – und kassierte nun eine Niederlage.

Die Aufstockung der Fußball-WM 2022 in Katar von 32 auf 48 Mannschaften ist vom Tisch. Die Option einer Erweiterung des Turniers werde nicht weiterverfolgt, teilte der Weltverband Fifa am Mittwoch mit. Fifa-Präsident Gianni Infantino hatte sich höchstpersönlich für eine Aufstockung des WM-Turniers stark gemacht. 

Organisatorische Gründe

Wie bereits beschlossen wird beim übernächsten Turnier 2026 in den USA, Kanada und Mexiko das Teilnehmerfeld auf 48 steigen. Aus organisatorischen und logistischen Gründen belasse es der Weltverband beim Turnier in Katar aber bei 32 Teams.
   

   
Grund dafür seien die politischen Probleme in diesem Gebiet des Nahen Ostens. Saudi-Arabien, das wegen Menschenrechtsverletzungen und dem Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi ohnehin in der Kritik steht, sowie die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain, die von der Fifa als Co-Gastgeber ins Spiel gebracht worden waren, blockieren nach wie vor Katar, sodass nur die weitestgehend politisch neutralen Oman und Kuwait für weitere Spielstätten infrage kämen.

Zweifel von al-Thawadi

Bereits am vergangenen Wochenende hatte Hassan al-Thawadi, der Generalsekretär des katarischen Organisationskomitees, klargemacht, dass es in dieser Angelegenheit keinen Alleingang der Fifa geben werde. "Eine Entscheidung wird in enger Abstimmung zwischen Fifa und Katar getroffen. Es hängt von unserer Bereitschaft ab", sagte al-Thawadi.

Muss aktuell viel erklären: Hassan al-Thawadi. (Quelle: imago images/DeFodi)Muss aktuell viel erklären: Hassan al-Thawadi. (Quelle: DeFodi/imago images)

Sollte bei den Organisatoren die Meinung vorherrschen, "dass eine Aufstockung keine Vorzüge bringt oder die Nachteile überwiegen, dann bleiben wir bei 32 Teilnehmern", betonte al-Thawadi.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe