Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Bundesliga-Profis müssen sich auf Hirnverletzungen untersuchen lassen

Neue DFL-Regel  

Profis müssen sich auf Hirnverletzungen untersuchen lassen

27.06.2019, 12:15 Uhr | dpa

Bundesliga-Profis müssen sich auf Hirnverletzungen untersuchen lassen. Das Thema Kopfverletzungen im Fußball ist in den letzten Wochen immer präsenter geworden. Darauf hat die DFL nun reagiert. (Quelle: imago images)

Das Thema Kopfverletzungen im Fußball ist in den letzten Wochen immer präsenter geworden. Darauf hat die DFL nun reagiert. (Quelle: imago images)

Die Deutsche Fußball Liga trägt den durch Kopfverletzungen entstehenden Gefahren für Spieler Rechnung. In Zukunft müssen sich die Akteure der ersten und zweiten Liga deshalb einem besonderen Check unterziehen.

Die Profis der 1. und 2. Bundesliga müssen sich von der neuen Saison an auf mögliche Hirnverletzungen untersuchen lassen. "Um den Umgang mit Kopfverletzungen künftig weiter zu professionalisieren und die dadurch entstehenden Gefahren für Spieler zu reduzieren, wird ab der kommenden Saison 2019/20 ein sogenanntes Baseline-Screening für die Spieler aller 36 Klubs (...) verbindlich eingeführt", teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Mittwoch mit.

Test auch in Nachwuchsleistungszentren empfohlen

Zunächst hatte die "Bild am Sonntag" darüber berichtet. Hintergrund sind die häufig diskutierten Kopfverletzungen im Sport. Die DFL folgt damit einer Empfehlung der Medizinischen Kommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

"Bei der Beurteilung einer akuten Kopfverletzung stellt sich den Mannschaftsärzten beim Fußball die Frage, ob beim betroffenen Spieler durch die Verletzung eine Abweichung vom gesundheitlichen Normalzustand zu erkennen ist. In einem solchen Fall hilft das Baseline-Screening weiter", hieß es.


Künftig muss dieses Screening bei jedem Profi im Rahmen der jährlichen Tauglichkeitsuntersuchung durchgeführt werden. Empfohlen wird der Test auch für die Nachwuchsleistungszentren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal