• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • EM 2021
  • EM-Qualifikation: Andreas Herzog dementiert Ausraster in Israel-Kabine


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Herbst: Erste Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextTalk von Maischberger f├Ąllt ausSymbolbild f├╝r einen TextNawalny muss unter Putin-Portr├Ąt sitzenSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextRekordpreise f├╝r Lufthansa-TicketsSymbolbild f├╝r ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild f├╝r einen TextN├Ąchste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r ein VideoAsteroiden-Einschlag? ESA ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Andreas Herzog dementiert Kabinen-Ausraster

Von dpa
Aktualisiert am 11.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Israels Nationaltrainer Andreas Herzog bei einem Spiel der EM-Qualifikation im Juni: Der ├ľsterreicher hadert mit den Ergebnissen seines Teams.
Israels Nationaltrainer Andreas Herzog bei einem Spiel der EM-Qualifikation im Juni: Der ├ľsterreicher hadert mit den Ergebnissen seines Teams. (Quelle: Newspix/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berichten zufolge soll er einen Tisch umgetreten und Spieler zum Weinen gebracht haben. Doch der israelische Nationalcoach und fr├╝here Bundesliga-Profi Andreas Herzog weist diese Vorw├╝rfe entschieden zur├╝ck.

Israels Fu├čballnationaltrainer Andreas Herzog hat w├╝tend auf Berichte reagiert, denen zufolge er nach der so gut wie verpassten direkten EM-Qualifikation die Beherrschung verloren und seine Spieler zum Weinen gebracht haben soll.

"Es ist doch Schwachsinn, dass ich da einen Tisch zertreten haben soll und die Spieler zum Weinen gebracht h├Ątte", sagte der ├ľsterreicher der "Bild". "Welcher Spieler w├╝rde denn weinen, wenn der Trainer mal Kritik ├╝bt? Keiner! Und warum sollte ich einen Tisch zertreten? Das passt gar nicht zu mir."

Israel hofft weiter auf EM-Teilnahme

Nach der 2:3-Niederlage in Slowenien war in israelischen Medien berichtet worden, der fr├╝here Bundesliga-Profi habe auch aus Wut gegen Flaschen getreten und seine Profis nach dem sp├Ąten Siegtreffer der Slowenen niedergemacht. "Ich bin nach den Presse-Gespr├Ąchen in die Kabine gekommen, dort hat unser Technischer Direktor, Willi Ruttensteiner, gerade zu den Spielern gesprochen", sagte er nun. "Ich habe dann eine Minute lang der Mannschaft deutlich gesagt, dass wir mit einer Niederlage niemals zufrieden sein k├Ânnen." Er sei dabei "schon laut und emotional" gewesen. "Ganz klar", sagte Herzog.

Geweint habe zwar unter anderem der 20-j├Ąhrige Manor Solomon ÔÇô allerdings direkt nach dem Abpfiff. Dieser habe ihn gefragt: "Coach, wann werden wir endlich f├╝r unsere Arbeit belohnt?", berichtete Herzog. "Da habe ich ihn in den Arm genommen und gesagt: 'Du bist noch so jung, du musst nur fest dran glauben!' Manche Spieler haben geweint, ja! Weil sie entt├Ąuscht und leer waren!"


Die Israelis, die auf das erste gro├če Turnier seit 1970 hoffen, sind in der Gruppe G Tabellenvierter. Nur der Gruppensieger und der Gruppenzweite l├Âsen das direkte EM-Ticket. Als Sechster der Staffel C der Nations League 2018 haben die Israelis aber noch gute Chancen, bei einer Playoff-Runde im M├Ąrz 2020 dabei zu sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
IsraelSlowenien
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website