Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

SPD-Politiker Thomas Oppermann soll DFB-Ethikkommission anführen


Vor Wahl des Präsidenten  

SPD-Politiker Oppermann soll DFB-Ethikkommission anführen

26.09.2019, 15:16 Uhr | t-online.de, dpa

SPD-Politiker Thomas Oppermann soll DFB-Ethikkommission anführen. Thomas Oppermann: Der 65-Jährige ist Vizepräsident des Deutschen Bundestags. (Quelle: imago images/Future Image)

Thomas Oppermann: Der 65-Jährige ist Vizepräsident des Deutschen Bundestags. (Quelle: Future Image/imago images)

Für den Posten als DFB-Präsident zählten Claudia Roth und Thomas de Maiziere zu den Kandidaten. Geworden sind es beide Politiker nicht. Doch ein anderer führt wohl schon bald die Ethikkommission an.

Thomas Oppermann soll auf dem Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes am Freitag zum neuen Vorsitzenden der Ethikkommission gewählt werden. Diesen Vorschlag verabschiedete das DFB-Präsidium auf seiner Sitzung am Donnerstag einstimmig. Oppermann ist seit Oktober 2017 Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Zuvor war der 65-Jährige von Dezember 2013 bis September 2017 Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

Weiterer Ausschuss steht fest

Als weitere Mitglieder der unabhängigen Kommission, die seit 2016 die Einhaltung des Ethikkodexes des Verbandes überwacht, werden dem DFB-Bundestag der bisherige kommissarische Leiter Nikolaus Schneider, Birgit Galley, Bernd Knobloch und Irina Kummert vorgeschlagen.
    

    
Dem ersten Vergütungs- und Beratungsausschuss, der künftig unter anderem das Gehalt des DFB-Präsidenten festsetzt, sollen Heribert Bruchhagen, Claudia Diem, Wolfgang Hotze und Marcel Tyrell angehören. Für ihre Wahl benötigen die vorgeschlagenen Mitglieder der Ethikkommission sowie des Vergütungs- und Beratungsausschusses eine einfache Stimmenmehrheit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal