• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Bedeutung für die Bundesliga - Löw lobt Bayern für Sané-Wechsel: "Ein sehr guter Transfer"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLewandowski im Auto überfallenSymbolbild für einen TextBombendrohung in Klinik – EntwarnungSymbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für ein VideoSee trocknet aus: Erneut Leiche gefundenSymbolbild für einen TextBericht: Ronaldo will zum BVBSymbolbild für einen TextDagmar Wöhrl begeistert im BadeanzugSymbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für einen TextDie heutigen Gäste von Markus LanzSymbolbild für einen TextPorsches neuer Renner mit XXL-HeckflügelSymbolbild für einen Text"Tatort": So geht es weiterSymbolbild für einen TextLösung für Punk-Problem auf Sylt?Symbolbild für einen Watson TeaserHummels verärgert mit Mode-FehltrittSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Löw lobt Bayern für Sané-Wechsel: "Ein sehr guter Transfer"

Von dpa
Aktualisiert am 04.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Freut sich über die Rückkehr von Leroy Sané in die Bundesliga: Bundestrainer Joachim Löw.
Freut sich über die Rückkehr von Leroy Sané in die Bundesliga: Bundestrainer Joachim Löw. (Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/Pool/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat den FC Bayern München zur Verpflichtung von Nationalspieler Leroy Sané beglückwünscht und die Bedeutung des Transfers für die Fußball-Bundesliga betont.

"Ich freue mich wie alle hier in Deutschland, dass so ein Spieler, der mit solchen Fähigkeiten und Qualitäten gesegnet ist, in Deutschland spielt", sagte Löw in der Halbzeit des DFB-Pokalfinals zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen im TV-Sender Sky. Die Verpflichtung des 24-Jährigen sei "ein sehr, sehr guter Transfer".

Einer Rückkehr der zuletzt formstarken Thomas Müller und Jérôme Boateng in die Nationalmannschaft erteilte Löw erneut eine Absage, hielt aber ein Hintertürchen offen. "Grundsätzlich kann man ja nie so weit vorausschauen", sagte der 60-Jährige mit Blick auf die beiden Bayern-Profis. "Im Moment würde ich sagen ja, wenn alle Spieler fit sind", antwortete Löw in der ARD auf die Frage, ob die Tür für die beiden Weltmeister von 2014 zu sei. "Wir haben uns vor eineinhalb Jahren entschieden, einen anderen Weg zu gehen, das war nicht einfach", ergänzte Löw mit Blick auf die Ausmusterung von Müller, Boateng und Mats Hummels aus der Nationalmannschaft im März 2019.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Platzverweis und Doppelschlag: Köln kassiert bittere Pleite
  • David Digili
Von David Digili
Bayer 04 LeverkusenDeutschlandFC Bayern MünchenJoachim LöwLeroy SanéThomas Müller
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website