• Home
  • Themen
  • Leroy SanĂ©


Leroy Sané

Leroy Sané

Bayern plant Änderung in Sanés Training

Leroy Sané soll beim FC Bayern im dritten Jahr endlich durchstarten. Dafür denken sich die Bosse besondere Methoden aus.

Leroy Sané: Der Flügelstürmer enttäuscht bisher in München.
Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic

Die Nationalmannschaft hat gegen Italien den ersten Sieg in der Nations League unter Hansi Flick geholt. Nach zahlreichen Remis gelang der Befreiungsschlag. Dennoch zeigten sich Probleme, die der Bundestrainer lösen muss. 

Hansi Flick: Der Bundestrainer konnte mit dem DFB-Team gegen Italien siegen.
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Die Nations League kann die DFB-Elf vorerst abhaken. Erst im September geht es mit dem Wettbewerb weiter – danach ist jedoch nicht mehr viel Zeit bis zur WM in Katar. Die deutsche Mannschaft muss aufpassen. 

Leroy Sané: Ein Nationalspieler auf der Suche nach seiner Toprform.
Von Andreas Becker

Die Aufstellung der DFB-Elf für das Spiel gegen Italien steckte voller Lücken – auf Twitter fehlten zahlreiche Buchstaben. Hinter der Aktion steckt ein guter Zweck.

Leroy Sané: Der Bayern-Star bekommt eine neue Chance in der Startelf der Nationalmannschaft.

Die deutsche Nationalmannschaft ist unter Druck: Auch gegen Ungarn gab es keinen Sieg. Neben einer anfälligen Defensive offenbarte das DFB-Team erneut eine weitere eklatante Schwäche – es droht ein unruhiger Sommer.  

Hansi Flick: Der Bundestrainer muss sich langsam Sorgen machen, sah in der Partie gegen Ungarn einen RĂĽckschritt.
  • Noah Platschko
Noah Platschko, Budapest

Der FC Bayern stellt sich für die kommende Saison neu auf – wahrscheinlich mit Liverpool-Star Sadio Mané. Aber ist der überhaupt der richtige Mann für den Rekordmeister? 

Jürgen Klopp und Sadio Mané (r.): Der Spieler wird mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.
  • Robert Hiersemann
  • Florian Wichert
Von Robert Hiersemann und Florian Wichert

Der FC Bayern MĂĽnchen beginnt im letzten Heimspiel der Saison mit Tanguy Nianzou. Der 19 Jahre alte Franzose spielt am Sonntag in der FuĂźball-Bundesliga im Abwehrzentrum neben ...

Bayern MĂĽnchen - VfB Stuttgart

Der FC Bayern muss im letzten Heimspiel der Saison laut einem Medienbericht auf Fußball-Nationalspieler Leroy Sané verzichten. Laut "Bild" verpasste der 26-Jährige "wohl erkältet" ...

Leroy Sané

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat eine klare Leistungssteigerung von Fußball-Nationalspieler Leroy Sané beim FC Bayern München gefordert. "Leroy ist ein unheimlich talentierter ...

MĂĽnchens Sane

Gegen den Verfolger BVB könnte sich der FC Bayern den zehnten Meistertitel in Folge sichern. Für den TV-Experten Didi Hamann ist es jedoch aus einem anderen Grund ein vorentscheidendes Duell.

Robert Lewandowski: Der Pole blickte im Hinspiel in Dortmund öfters süffisant drein.
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic, Kim Steinke

Bayern kann schon Meister werden, trotzdem steckt die Brisanz vor dem Topspiel gegen Dortmund weniger im Duell auf dem Platz, sondern vielmehr auf dem Transfermarkt. 

Patrik Schick hat fĂĽr Bayer Leverkusen in 23 Bundesligaspielen in dieser Saison 20 Tore erzielt und ist fĂĽr Stefan Effenberg (Kreis) ein Kandidat fĂĽr Bayern.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Das Halbfinale in der Königsklasse hatte die Chefetage des FC Bayern fest eingeplant. Doch seit Dienstag steht fest: die Münchner sind raus. Und das tut in der Kasse weh.

Leroy Sané und Julian Nagelsmann nach dem Aus in der Königsklasse: Den Bayern ist viel Geld abhanden gekommen.

Der FC Bayern scheiterte im Viertelfinale der Champions League am FC Villarreal. Es ist ein Nackenschlag, der sich in München lange angedeutet hatte – aus verschiedenen Gründen. 

Thomas Müller: Der Bayern-Star enttäuscht nach dem Königsklassen-Aus.
Von Patrick Mayer

Es war eine weitgehend einseitige Partie – und doch ist der FC Bayern gegen Außenseiter Villarreal aus der Champions League ausgeschieden. Das haben sich die Münchner auch selbst zuzuschreiben.

Julian Nagelsmann: Der Trainer des FC Bayern tröstete Robert Lewandowski nach dem Champions-League-Aus.
Von Constantin Eckner

Zum zweiten Mal in Serie zählt der FC Bayern nicht mehr zu den besten vier Teams Europas. Für die Rückkehr an die Spitze muss der Verein nun die richtigen Entscheidungen treffen.

Joshua Kimmich: Der Mittelfeldmann der Bayern zeigte sich nach dem Aus gegen Villarreal niedergeschlagen.
Ein Kommentar von Benjamin ZurmĂĽhl

Der deutsche Rekordmeister kämpft um den Einzug ins Halbfinale der Champions League – und den Verbleib seiner Stars. Bei einem wohl vergeblich.

Robert Lewandowski hat in dieser Saison schon 46 Pflichtspieltore fĂĽr Bayern geschossen. Stefan Effenberg (Kreis) kann sich vorstellen, dass der Pole bald fĂĽr einen anderen Klub trifft.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Leroy Sané und Serge Gnabry wurden beim FC Bayern als Offensivduo "Sanabry" gefeiert. Mittlerweile sind sie zu Sorgenkindern in München geworden, denn: Beide stecken in einem Formtief fest.

Leroy Sané und Serge Gnabry (v.l.): Die beiden Offensivspieler ducken sich aktuell beim FC Bayern weg.
Von fcbinside-Redakteur Vjeko Keskic

Spannung pur in der Champions League. Wenn es für den FC Bayern blöd läuft, ist schon im Viertelfinale Schluss. Vor dem Rückspiel am Dienstag gehen beim deutschen Rekordmeister die Sorgen um.

Julian Nagelsmann: Der Bayern-Trainer mit sorgenvollem Blick Richtung RĂĽckspiel.
Von Andreas Becker

Ende des Jahres findet in Katar die Fußball-WM statt. Die Auslosung der Gruppen steht am heutigen Freitag an. Auf wen könnte die DFB-Elf um Trainer Flick treffen? t-online gibt den Überblick über die möglichen Gegner.

Thomas Müller ballt die Faust: Den Härtetest hat die Nationalelf bestanden.

Bleibt Serge Gnabry beim FC Bayern oder verlässt er den Rekordmeister möglicherweise schon im Sommer? Sein Vertrag läuft noch bis 2023 – und könnte schon bald verlängert werden. 

Serge Gnabry geht seit 2018 fĂĽr den FC Bayern auf Torejagd, war zuvor an Hoffenheim ausgeliehen.
Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic

Starker Auftritt der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande, aber am Ende reicht es nicht für einen Sieg: 1:1 heißt es im Länderspiel-Klassiker. Dennoch: Der Bundestrainer bleibt ungeschlagen.

Thomas MĂĽller (r.): Der deutsche TorschĂĽtze im Duell mit Teun Koopmeiners.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website