Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Einbruch in Villa von Franck Ribery

Während Florenz-Spiel  

Unbekannte brechen in Franck Riberys Villa ein

06.07.2020, 17:16 Uhr | dpa, sid

Einbruch in Villa von Franck Ribery. Franck Ribery: Der Ex-Bayern-München-Star wurde ausgeraubt. (Quelle: imago images/Revierfoto)

Franck Ribery: Der Ex-Bayern-München-Star wurde ausgeraubt. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Unbekannte sind in die Villa von Fußballstar Franck Ribery eingestiegen. Der Ex-Bayern-Spieler war während des Vorfalls nicht zu Hause.

Diebe sind in die Villa des Ex-Bayern-München-Stars Franck Ribery in Florenz eingedrungen, während der Spieler am Sonntag beim Auswärtsspiel seiner Mannschaft AC Florenz bei Parma Calcio im Einsatz war. Das teilte der 37 Jahre alte Franzose an diesem Montag in den sozialen Netzwerken mit und veröffentlichte ein kurzes Video, auf dem die Folgen des Einbruchs zu sehen sein sollen. 

Handtaschen und Schmuck seien gestohlen worden, schrieb Ribéry. Glücklicherweise seien seine Frau und die Kinder nicht vor Ort gewesen, sondern in München. "Aber wie kann ich jetzt noch Vertrauen haben? Wie sollen wir uns/soll ich mich hier wohlfühlen nach alldem?", sagte Ribéry. Er werde nun mit seiner Familie "die notwendigen Entscheidungen zu unserem Wohlbefinden" treffen. Ribéry war im vergangenen Sommer von den Bayern in die Toskana gewechselt.

Italienische Medien berichteten am Montag, dass in dem Land nach dem Ende des Corona-Lockdowns die Kriminalität erheblich steige. Im April seien viele Werte noch niedrig gewesen, hieß es etwa in der "La Repubblica". Im Mai hätten sich dann die Zahlen für Diebstähle in Eigenheimen fast verdoppelt  auf 4.500. Ähnlich sei die Tendenz bei Raubüberfällen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal