• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • Relegation - FC N├╝rnberg feiert N├╝rnberger: 2:0 gegen Ingolstadt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f├╝r einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild f├╝r einen TextFlughafen Frankfurt verh├Ąngt Tier-EmbargoSymbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

FC N├╝rnberg feiert N├╝rnberger: 2:0 gegen Ingolstadt

Von dpa
Aktualisiert am 07.07.2020Lesedauer: 2 Min.
Der N├╝rnberger Fabian N├╝rnberger (M) jubelt mit seinen Kollegen Patrick Erras (l), Mikael Ishak (r) und Enrico Valentini ├╝ber seinen Treffer zum 2:0.
Der N├╝rnberger Fabian N├╝rnberger (M) jubelt mit seinen Kollegen Patrick Erras (l), Mikael Ishak (r) und Enrico Valentini ├╝ber seinen Treffer zum 2:0. (Quelle: Daniel Karmann/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

N├╝rnberg (dpa) - Ein N├╝rnberger wird zum N├╝rnberg-Retter. Nach zwei Toren von Fabian N├╝rnberger sollte das Horrorszenario 3. Fu├čball-Liga am ruhmreichen 1. FC N├╝rnberg doch noch einmal vorbeiziehen.

Der "Club" gewann am Dienstagabend das Relegations-Hinspiel gegen den Drittligisten FC Ingolstadt ├╝berlegen mit 2:0 (2:0) - und beide Tore erzielte der 20 Jahre alte N├╝rnberger (22./45. Minute). Der alle ├╝berragende Mittelfeldakteur h├Ątte sogar fast noch ein drittes Mal zugeschlagen. Sein Linksschuss klatschte an den Pfosten (66.).

"Es war ein guter Zeitpunkt, um zwei Tore zu machen", kommentierte Matchwinner N├╝rnberger. Die Franken agierten nach dem Trainerwechsel von Jens Keller zum Gespann mit Interimschef Michael Wiesinger und Assistent Marek Mintal im praktisch leeren Max-Morlock-Stadion wie ausgewechselt. "Wir waren sehr gut eingestellt. Sie haben uns im Trainingslager richtig hei├č gemacht. Das hat Schwung gegeben", sagte N├╝rnberger zum Effekt des Trainerwechsels in der gro├čen Notlage.

Die Franken dominierten gegen den Gast aus Oberbayern, dessen Spieler nach den zahlreichen englischen Drittliga-Wochen platt waren und fast wehrlos agierten. FCN-Torwart Christian Mathenia blieb arbeitslos. Das R├╝ckspiel, das wegen der Corona-Krise ebenfalls ohne Publikum stattfinden muss, findet am Samstag im Ingolst├Ądter Sportpark statt. "Wir sind heute hochzufrieden", sagte "Club"-Torwart Christian Mathenia, mahnte aber, dass der Abstieg noch nicht verhindert sei: "Nat├╝rlich kann noch etwas passieren. Im Fu├čball hat man schon die verr├╝cktesten Sachen gesehen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der ├ťberschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Wiesinger und Mintal hatten ihre einw├Âchige Vorbereitung unter anderem mit einem Trainingslager im niederbayerischen Bad G├Âgging anscheinend bestens gen├╝tzt. Das Trainergespann ver├Ąnderte die "Club"-Elf nicht nur auf f├╝nf Positionen, sondern entfachte einen neuen Geist im Team, dem es auch ein neues System verordnete.

Im 4-4-2 mit den neu aufgebotenen St├╝rmern Mikael Ishak und Adam Zrelak entfachte der FCN angetrieben vom quirligen Robin Hack gro├čen Druck. Ishak traf nach einem Freisto├č von Enrico Valentini die Latte (4.). Es gab Einbahnstra├čenfu├čball auf das Tor des FCI.

Ishak verletzte sich bei einem Luftkampf am Kopf, blutete und bekam einen Turban-Verband verpasst. Der Schwede war ein Aktivposten, hatte aber Pech mit zwei Abseitstoren (19./79.). Auch N├╝rnberger, der im M├Ąrz nach einem positiven Corona-Test in Quarant├Ąne musste, z├Ąhlte zu den Neuen in der FCN-Elf. Es war Wiesingers gr├Â├čter Gl├╝cksgriff.

Der 20-J├Ąhrige traf zun├Ąchst aus halblinker Position aus 18 Metern mit einem platzierten Aufsetzer. Und noch vor dem Pausenpfiff machte der Linksfu├č sein zweites Saisontor: Diesmal war er im Strafraum nach einem von Zrelak mit dem Kopf verl├Ąngerten Einwurf erfolgreich.

Der FCI, der den Zweitliga-Abstieg in der Relegation 2019 korrigieren wollte, war v├Âllig ├╝berfordert. Der Tank war leer. Torwart Marco Knaller war der Beste, verhinderte eine h├Âhere Niederlage. Der Ausfall des wuchtigen Mittelst├╝rmers Stefan Kutschke wog schwer. Zudem humpelte Au├čenst├╝rmer Maximilian Beister mit einer Oberschenkelverletzung vom Platz (30.). Das Team von Trainer Tomas Oral braucht im R├╝ckspiel nun ein mittleres Fu├čball-Wunder.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
1. FC N├╝rnbergFC IngolstadtJens KellerOberbayern
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website